Casco SpeedAiro RS


Moin,
Christian hier aus Hamburg. 30 Jahre jung, seit 20 Jahren auf dem Rad unterwegs. Seit gut 1,5 Jahren auf dem Rennrad.
Seit dem Ende letzten Sommers ging mir durch den Kopf, eine Brillenträger-Radsport-Brille kaufen zu  wollen. Mit diesem Gedanken konnte ich mich lange nicht anfreunden, da mir Aufwand und Preis gegenüber der gebotenen Leistung nicht kompatibel erschienen. Noch dazu sehen viele der Brillen einfach mal schrecklich overdressed aus.
Nachdem im letzten Sommer immer mehr dieser neuen Aero Helme mit Visier auf den Markt kamen,und mir die Optik zusagte, suchte ich dort nach einer Option. Und fand sie prompt!
Das passte gut, denn mein “alter” Helm war laut Produktionsdatum schon gut 4 Jahre alt und wollte somit sowieso getauscht werden.
Ein Problem bestand dennoch, es gab keinen Helm, bei dem sich das Visier den äußeren Lichtsituationen automatisch anpasste; bis zum April diesen Jahres.
Es wurde der: Casco SpeedAiro RS!
Dieser Helm hat gleich mehrere Probleme für mich gelöst:
–    alter unbequemer Helm kann in die Ecke
–    meine Radsportbrille ebenfalls
–    während des Radfahrens hab ich immer meine normale Brille auf und so beste Sicht
–    durch die großflächige Visiereinheit tränen die Augen nicht und sind ständig vor Sonne geschützt
–    selbst wenn ich schwitze beschlägt die Brille/das Visier nicht
Aber hier erst mal ein paar Daten zu dem Helm:
Gewicht: 340 Gramm (das erscheint erst mal viel, dazu später aber mehr)
Größen: 54-58cm ( M ) und 59-63 ( L )
Farben: schwarz-neon und schwarz-rot
Preis: Liste 300 €, ich habe bereits am ersten Tag bei Bike24 bestellt für ca. 260 €
Für einen neuen Helm im herkömmlichen Design und eine extra angefertigte Brille mit meiner Sehstärke wäre sicherlich ein ähnlicher Preis rausgekommen.
Vorteile für mich, die ich nicht mehr missen möchte sind folgende:
  • AIRfit: dadurch liegt nicht mehr der Helm selbst auf meinem Kopf sondern eine Art Netz, was zum einen besser die Energie eines Sturzes abfangen soll und zum anderen Raum für einen ständigen Luftstrom zwischen Kopf und Helm aufrecht hält.
  • CASCO-Loc und Disc-fit-Vario: Die Einstellbarkeit des Helmes ist aller erste Sahne. Auch für Anfänger geeignet und ohne Bedienungsanleitung zu verstehen. Dadurch für so ziemlich jede Kopfform geeignet.
  • Vautron Automatik Visier: In Sekundenschnelle ist das Visier dunkel und wieder hell. Habe das an einem sonnigen Tag im Tunnel getestet. Perfekt!!
    Selbst in der Nacht kann man mit Visier fahren, da es wirklich klar ist und keinen Minimum-Tön-Effekt hat
 Weitere Vorteile die ich bemerkt habe, aber in keiner Werbung stehen:
  • Am 1. Mai hatte ich die Erste Ausfahrt mit dem Helm und totales Wetter Chaos. Selbst Hagel flog uns entgegen, samt starkem Regen.
    Mein Kopf wurde nicht annähernd nass und mein Gesicht war dank Visier auch geschützt. Super.
  • Der Helm ist leiser als ein normaler Helm, auch schon bei geringen Geschwindigkeiten. Windgeräusche sind dann der weniger großen Öffnungen deutlich leiser.
  • Durch das Visier, das ja über das gesamte Sichtfeld geht, werden gleichzeitig die Ohren vor Windverwirbelungen geschützt. Bei meinem alten Helm hatte ich oft nach der Ausfahrt Pfeifen in den Ohren. Das gehört nun der Geschichte an.
Die Optik ist gewiss Geschmackssache, da sie noch neu ist, und andere Aero-Helme sehen besser oder schlechter aus. Das, zum Glück, bleibt aber immer noch Geschmackssache.
Diesen Helm kann ich getrost empfehlen, es gibt ihn auch in günstigeren Ausführen, für Leute mit nicht so dickem Geldbeutel. Aber die Investition lohnt sich, gerade wenn man
den “alten” Helm nicht mehr sehen kann und vielleicht sogar Brillenträger ist!
IMG_1352

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.