Der Blog im Blog KW 15/2018

Der Blog im Blog für die Kalenderwoche 15/2018

Wenn Du wissen möchtest, um was es hier geht, lies bitte den zugehörige Blogbeitrag.

15.4.2018

Diese Woche, krank in der Wohnung sitzend, träumte ich von 2×100 km am Wochenende. Samstag fühlte ich mich noch nicht gut genug zum Fahren. Außerdem musste ich streichen.

Aber auch heute gingen keine 100 km. Wackelig saß ich auf dem Rad und mehr als eine Regenerationseinheit war nicht drin. 32 km. Der Wahoo sagt alles.

Morgen lasse ich es auch noch einmal langsam angehen, aber Dienstag geht es mit dem Rad ins Büro. Sicher.

Wenn ich die nächsten zwei Wochen nicht noch etwas aufdrehe, wird es nichts mit Windschatten geben für Bruder Olli. Dann läuft es andersrum.

14.4.2018

Trotz schönem Wetter war ich nicht auf dem Rad. Einerseits ist die Erkältung noch nicht ganz abgeklungen, andererseits musste ich die Schlafzimmer weiter streichen. Arbeit, die ich letztes Wochenende begonnen, und krankheitsbedingt  gestoppt hatte. Das Schlafzimmer in Bianchi-Celeste ist bereits fertig.

13.4.2018

Freitag der 13. Draußen sauiges Regenwetter, drinnen ich, immer noch krank. Zumindest bekam ich heute im Homeoffice wieder was gebacken. Die erkältungsbedingte Matschbirne war nicht mehr so schlimm.

Dass es heute geregnet hat, war mich recht. Solange ich nicht Rad fahren kann, kann es regnen. Schlimm genug, dass ich die ganze Woche durchs Fenster der Sonne zusehen musste.

Zumindest war ich heute Abend kurz bei Ikea. Schließlich soll (muss) es am Wochenende mit der Renovierung zuhause weiter gehen. Ohne Männergrippe wäre Philippes neues Zimmer längst fertig. Und bei unserem letztes Wochenende in Bianchi-Celeste gestrichenem Zimmer ist auch nichts mehr passiert.

Bei Ikea bewunderte ich wieder die Deko.

Welche Fahrradwandhalterung die genommen haben? Dazu schreibe ich einen Artikel :-).

12.4.2018

Die Woche ist fast rum und es stehen krankheitsbedingt 0 km auf dem Tacho. Wie soll da das #teambart gewinnen? Schließlich brauche ich unbedingt die 30% Rabatt um für das Testrad Litespeed Cherohala einen eTap-Umwerfer und ein eTap-Schaltwerk zu kaufen. Hydraulische eTap-Bremsgriffe habe ich schon länger zuhause rum liegen … und da ich das Testrad nach der Saison behalten will, warum sich die ganze Zeit mit der manuellen Ultegra abmühen?

Die SRAM eTap ist um Welten besser, was Schaltergonomie und Schaltlogik betrifft.

Wenn bloß der Verpackungsmüll bei SRAM nicht so groß wäre. Soweit ich weiß packt kein anderer Schaltgruppenanbieter seine Topgruppe so aufwändig ein.
11.4.2018

Der einzige der sich bei der schönen Sonne draußen bequem gemacht hat, ist der neue Teufel Rockster, mit dem ich 2018 die Veransstaltungen rocken werde (@Besi, ich komme). Ich musste leider drinnen bleiben. Anhaltende Männergrippe.

Übrigens, wenn man den Rockster auf eine Bierkiste stellt, kommt der Sound noch besser. Dass es eine Kwaremont-Kiste sein muss, klar, oder? Das Produktmanagement hat das Rockstergehäuse so gestaltet, dass der Bierkasten genau drunter passt. Die Box verrutscht nicht! Coole Idee von den Berlinern, oder?

10.4.2018

Die Männergrippe, mimimi, hat mich ziemlich erwischt. So schlapp war ich lange nicht mehr.

Sonntag noch so schön mit meinen Bierkorken am Lenker unterwegs gewesen und seither Schicht im Schacht.

Problem bei der Sache: Claude kann trotz Krankheit viel essen. Ende der Woche auf die Waage? Besser nicht!

9.4.2018

Krank auf der Couch liegend, habe ich gerade das hier gelesen:

Tja, Ostersonntagabend im LH-Flieger saß ein heftig rüsselndes Ehepaar hinter mir. Dienstag hatte ich erste Symptome, die sich mit Ingwer im Griff halten ließen … bis Sonntagabend. Bäng.

____

Das Jahr geht in seine 15. Woche. Zum ersten Mal hatten wir am Wochenende richtig schönes Wetter gehabt und die Temperatur soll zunächst angenehm bleiben, auch wenn die Sonne nicht mehr ganz so häufig zu sehen sein wird.

Endlich wieder regelmäßig mit dem Rad ins Büro. Ich hatte mich so sehr darauf gefreut. Das Rad stand am gestrigen Sonntag schon um 17 Uhr abmarschbereit für den Montagmorgen. Selbst der Radrucksack fürs Büro war schon gepackt. Gegen 20 Uhr meldete sich die Erkältung, die ich letze Woche mit Ingwer unterdrücken konnte, brachial zurück.

Heute früh saß ich dann mit Fieber beim Hausarzt, statt auf dem Cherohala. WTF. Das passt mir gar nicht in den Kram, weder beruflich, noch sportlich.

Sehr blöd! Jetzt wo die Schlafzimmerwand in Celeste gestrichen, aber das neue Bett noch nicht geliefert ist, schläft es sich im „Behelfsbett“ gar nicht gut, v.a. wenn man krank ist.