Rennrad von Horst Hrubesch zu gewinnen


EuroEyes Cyclassics 2017

Sei dabei und gewinne das Retro-Rennrad der Fußballlegende Horst Hrubesch.

Ich wusste gar nicht, dass der derzeitige DFB-Sportdirektor Rennrad fährt und zusammen mit dem DFB-Trainerstab in Hamburg bei den Cyclassics an den Start gehen will. Das beweist, dass man auch mit 66 noch fit ist und Jedermannrennen fahren kann.

Die Geschichte hinter dem Rad

Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft 1982 konnte der gesamte HSV-Kader zwischen einem Farbfernseher oder einem Rennrad als Prämie wählen. Horst Hrubesch, der den HSV damals als „Kopfballungeheuer“ zur Deutschen Meisterschaft köpfte, entschied sich für das Rennrad, mit welchem er später selbst mehrere Male bei den EuroEyes CYCLASSICS an den Start ging. Nun trennt er sich von dem 35-Jahre alten Rennrad im Retro-Chic und überlässt es einem glücklichen Radsportler oder einer glücklichen Radsportlerin.

Was musst Du tun?

Um an der Verlosung teilzunehmen, können sich Radsportfans zwischen dem 21. April und 5. Mai 2017 mit dem Code „HSV“ für eine der drei Strecken der EuroEyes CYCLASSICS 2017 registrieren. Nach der erfolgreichen Anmeldung heißt es Daumen drücken. Gezogen wird der glückliche Gewinner am Freitag, den 5. Mai um 16 Uhr. Überreicht wird das Rad zwei Tage später im Rahmen des HSV-Heimspiels gegen den 1. FSV Mainz 05. Der Eintritt für das Spiel am 7. Mai 2017 im Hamburger Volkspark ist für zwei Personen inbegriffen.

Zum Gewinnspiel >

Zur Website der Cyclassics >


Über Claude

Claude ist nach langer Radabstinenz, und mehr als 20 kg Übergewicht, seit 2008 mit dem Fahrrad unterwegs; nicht gut, aber mit Freude. Neben gesunder Ernährung sind es v.a. ‚Gadgets‘ und neue Produkte rund ums Rad, die ihn interessieren. Sein Herzblut hängt an der Vätternrundan in Schweden – 300 km die ihm jedes Jahr aufs neue Respekt abverlangen.

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.