Tex-Lock – eine intelligente Seilschaft

Da hat CyclingClaude auf der letzten Eurobike nicht genug aufgepasst und ist an einer echten Produktinnovation vorbei gelaufen!

In Friedrichshafen hatte die Texlock GmbH, ein Leipziger Start-Up, den Prototypen ihres innovativen Tex-Lock Fahrradschlosses vorgestellt.

Nun wurde es Zeit, sich bei den Leuten von Texlock schlau zu machen.

Tex-lock das Schloss der Zukunft

Tex–lock ist ein innovatives, textilbasiertes Schloss, das durch Hightech-Materialien sicher, flexibel und leicht ist.

Mehr als zwei Jahre brauchte das Start-Up für die Produktentwicklung, erzählen sie. Herausgekommen sei ein extrem widerstandsfähiges Seil, das sowohl Handbrennern und Bolzenschneidern widerstehen, als auch Zugkräften von mehr als einer Tonne stand halten soll. Dabei wiegt ein Meter Seil wohl nur 350 Gramm!

Die Oberfläche des Seils ist weich, was gleich zwei Vorteile haben soll: Beim Schneideversuch weichen die Fasern dem Bolzenschneider aus, statt Widerstand zu bieten. So wird es ziemlich langatmig und nervig, das Schloss zu zerstören. Außerdem kratzt und klappert nichts. Das freut den Fahrradrahmen.

Farblich ist bei der Herstellung alles möglich; von einfarbig bis kunterbunt.

Die Enden des Tex-lock haben übrigens kunststoffummantelte Stahlösen. Ein passendes Vorhängeschloss wird mitgeliefert.

Die Leipziger Seilschaft

Entwickelt wurde Tex-lock durch eine weibliche Seilschaft:

Geschäftsführerin Alexandra Baum und die Leiterin der Produktentwicklung Suse Brand kommen aus der Textilbranche, besitzen ein ausgeprägtes textiltechnisches Know-how und haben Zugriff auf ein interdisziplinäres Netzwerk. Vertriebsleiterin Katja Käseberg komplettiert das Trio.

Da soll noch jemand behaupten, Innovation sei Männersache.

Zur Saison 2017 am Markt

Tex-lock, so die Gründerinnen, kommt pünktlich zur Radsaison 2017 in den Handel.

Willst Du zu den ersten gehören, die mit Tex-lock ihr Schätzchen sichern?

Dann unterstütze die Kickstarter-Kampagne der drei Damen. Vom 5. Februar bis 15. März kannst Du Dir interessante Angebote sichern. Damit Du das nicht verpasst, melde Dich für den Newsletter an!

CyclingClaude ist in jedem Fall dabei – wie sie oft auf Kickstarter :-).

Claude

Claude ist nach langer Radabstinenz, und mehr als 20 kg Übergewicht, seit 2008 mit dem Fahrrad unterwegs; nicht gut, aber mit Freude. Neben gesunder Ernährung sind es v.a. ‚Gadgets‘ und neue Produkte rund ums Rad, die ihn interessieren. Sein Herzblut hängt an der Vätternrundan in Schweden – 300 km die ihm jedes Jahr aufs neue Respekt abverlangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Akzeptiert