Garmin Edge 820 am Start


Hot off the press:

Zwei neue kompakte Garmin Fahrrad-Navis Edge 820 und Edge Explore 820

Garmin Edge 820Heute kündigte Garmin zwei neue, kompakte Modelle der 800er-Serie an, mit Features, die wir bisher nur vom 1000er kannten.

Während sich der Edge Explore 820 primär an Mountainbiker und Tourenradler richtet, ist der Edge 820 das richtige Gerät für Rennradler.

Die kompakten, 68 Gramm leichten Geräte, lassen sich, wie von Garmin gewohnt, über drei Tasten den Touchscreen bedienen, der hochauflösend in 2,3 Zoll Größe daher kommt.

Wie schon beim Edge 1000 haben die beiden neuen Geräte die Fahrradkarte für Europa bereits vorinstalliert.

Beide Geräte glänzen mit GPS- und GLONASS-Empfang, einer Round-Trip-Funktion, automatischer Unfallbenachrichtigung an hinterlegte Notfallkontakte, Smartphone-Notifications und Kompatibilität mit Garmin ConnectIQ.

Darüber hinaus gibt es einen Energiesparmodus, der die Akkulaufzeit für lange Touren um 50% verlängern soll. Darauf bin ich als Langstreckenfahrer gespannt. Glaubt man den von Garmin angegebenen 15 Stunden Akkulaufzeit, legt der Energiesparmodus etwa 7 Stunden oben drauf. Mit 22 Stunden wäre man bombig bedient. Aber warten wir den Praxisbetrieb ab.

GroupTrack

GroupTrack ist eine neue Funktion, mit der die Fahrer genau im Blick haben sollen, wo sich die Mitstreiter befinden sollen.
Braucht man das? Vielleicht. Interessant wäre es jedenfalls, am Berg zu sehen, wie weit die Sportfreunde (oder man selbst) am Berg zurückgefallen ist.

Die eigene Leistung im Blick

Die Edge-820-Modelle sind natürlich kompatibel mit externen Sensoren, die über Ant+ Daten austauschen können. Dies gilt für die gängigen Leistungsmesser, Pulsgurte, Tritt- und Geschwindigkeitssensoren etc.

Strava-Segmente sind voll integriert und der Edge 820 zeigt die maximale Sauerstoffaufnahme, Herzfrequenzzonen, benötigte Erholungszeit sowie die Leistungsschwellwerte.

WLAN ist natürlich an Bord genauso wie ein Helligkeitssensor, der die Bildschirmhelligkeit automatisch regelt.

Edge 820 ‚at a glance‘

  • Edge 820 (UVP: 399,99 €; im Bundle mit HF-Gurt, Tritt- und Speedsensor: 499,99 €)
  • Edge Explore 820 (UVP: 349,99 €)
  • Alle Modelle verfügbar ab August 2016
  • · 2,3 Zoll hochauflösender Farb-Touchscreen
    · NEU: Vorinstallierte Garmin Fahrradkarte für Europa mit kostenfreien Updates
    · NEU: Bis zu 15 Stunden Akkulaufzeit (+ 50 Prozent im Energiesparmodus)
    · NEU: Unfall-Benachrichtigung dank integriertem Bewegungssensor
    · NEU für Edge 820: Performance-Features wie Strava, VO2max,Belastungswert, Leistungszustand, Erholungsratgeber, CyclingDynamics
    · Smart Features wie GroupTrack, Smart Notification, Connect IQ
    · WLAN und Umgebungslichtsensor für den Edge 820

DC-Rainmaker

Übrigens hat DC-Rainmaker schon das erste Hands-on online.

Follow #CyclingClaude


Über Claude

Claude ist nach langer Radabstinenz, und mehr als 20 kg Übergewicht, seit 2008 mit dem Fahrrad unterwegs; nicht gut, aber mit Freude. Neben gesunder Ernährung sind es v.a. ‚Gadgets‘ und neue Produkte rund ums Rad, die ihn interessieren. Sein Herzblut hängt an der Vätternrundan in Schweden – 300 km die ihm jedes Jahr aufs neue Respekt abverlangen.

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.