RTF in Niederdorfelden

Heute bin ich meinen ersten RTF gefahren. Bei strahlender Sonne, aber nur drei Grad über Null ging es morgens um neun auf die Strecke, die mit 75 km angegeben, aber nur 67 km lang war. Warm angezogen und mit der großen Rennrad-FFM-Truppe ging es einigermaßen zügig los. Tino war auch dabei, der zwischenzeitlich, v.a. nach dem ersten Kontrollpunkt, kräftig in die Pedale trat. Die Jungs und Mädels von Rennrad-FFM hatten wir bald verloren, was v.a. daran lag, dass wir gar nicht genau wussten, wer zur Gruppe gehört und wer nicht. Mit ein paar Jungs aus dem Rodgau haben wir in der zweiten Hälfte dann ganz gut Gas gegeben und brachten die 67 km mit einem guten 30er Schnitt hinter uns. Das war ein großartiger Morgen. Später saßen wir dann mit einem alkoholfreien Weizen bei Tino auf der Terrasse. Zum späten Mittagessen gab es dann eine doppelte Portion von allem (Danke an Lina). Wieder Zuhause ging es mit warmem Wasser, Spüli und zarter Bürste ans Rad. Schön war er, der Sonntag.

 

Claude

Claude ist nach langer Radabstinenz, und mehr als 20 kg Übergewicht, seit 2008 mit dem Fahrrad unterwegs; nicht gut, aber mit Freude. Neben gesunder Ernährung sind es v.a. ‚Gadgets‘ und neue Produkte rund ums Rad, die ihn interessieren. Sein Herzblut hängt an der Vätternrundan in Schweden – 300 km die ihm jedes Jahr aufs neue Respekt abverlangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Akzeptiert