Jonas Deichmann Cape 2 Cape Shiraz Iran

Hammer-Weltrekord von Jonas Deichmann

Erstelle eine Druckansicht

In eigener Sache:
CyclingClaude möchte einfach mal Danke sagen. Danke, dass Du hier liest. Danke für Deine Kommentare zu den Artikeln hier im Blog und auf Social Media.
Abonniere CyclingClaude auf Facebook und Instagram und verpasse nichts!

Cape 2 Cape Weltrekord

Anfang September traf ich Jonas Deichmann auf der Eurobike für ein kurzes Interview, das in der 7. Folge unseres Podcasts “Die Rennrad-WG” zu hören ist.

Jonas Deichmann mit CyclingClaude
Jonas Deichmann als Gast in der Rennrad-WG

Wir sprachen über sein Weltrekord-Vorhaben “Cape 2 Cape”, also ohne Unterstützung mit dem Fahrrad vom Nordkap bis nach Kapstadt zu fahren. Jonas hielt es für realistisch, den alten Weltrekord von 102 Tagen zu pulverisieren. 75 Tage hatte er sich für die ca. 17.000 km vorgenommen.

Ich war fasziniert und versuchte meine Leser mit Übersetzungen seines englischsprachigen Tagebuchs und wunderbaren Fotos auf dem Laufenden zu halten.

Durch die Übersetzungen habe ich quasi jeden Tag miterlebt, wenn auch zeitversetzt. Egal ob die Kälte im nördlichen Teil Europas, der mörderische LKW-Verkehr in Russland, Probleme bei den Grenzübertritten etc. … es war wahnsinnig spannend.

Umso mehr freue ich mich, dass der sympathische Extremsportler sein Ziel Kapstadt wohlbehalten erreicht hat … und das in einer Wahnsinns-Weltrekord-Zeit von 72 Tagen, 7 Stunden und 27 Minuten.

Dabei hat Jonas nicht nur 15 Länder und alle Klimazonen durchfahren, sondern auch noch 18.000 km Fahrtstrecke zurück gelegt. Das waren 1.000 km mehr als geplant, weil oftmals ein Umweg die bessere Möglichkeit des Vorankommens war.

Hut ab Jonas! CyclingClaude gratuliert herzlich!
… und jetzt erst mal ausschlafen!

Falls Du die bisherigen Artikel verpasst hast, hier eine kleine Zusammenfassung.

Am 8.9.2019 startete Jonas Deichmann die Kontinentaldurchquerung gemeinsam mit Fotograf und Ultrabiker Philipp Hympendahl am Nordkap, dem nördlichsten Punkt Europas.

Die beiden waren “unsupported”, also ohne Unterstützung oder Begleitfahrzeuge unterwegs. Das heißt, Zelt, Bekleidung, Nahrung und Ersatzteile musste jeder selbst transportieren oder auf dem Weg beschaffen.

Cape 2 Cape Jonas Deichmann

Jonas Partner Philipp Hympendahl kämpfte frühzeitig mit gesundheitlichen Problemen und musste in Ägypten nach einer Lebensmittelvergiftung erschöpft aufgeben.

Von da an war Jonas alleine auf dem gefährlichen Kurs unterwegs und kämpfte selbst mit mehreren Lebensmittelvergiftungen.

Generell war die Ernährung eine der größten Herausforderungen. Schließlich braucht ein Extremfahrer täglich etwa 10.000 kCal Energiezufuhr.

Jonas Deichmann Cape 2 Cape

Die Versorgung mit sauberem Trinkwasser war vor allem in der Sahara, im Sudan und Äthiopien nicht immer gewährleistet und führte oft zu schweren Magenverstimmungen.

Jonas Deichmann

Politische Unruhen, wilde Tiere und Steine werfende Kinder machten viele Tage zur extremen Herausforderung.

Jonas Deichmann Cape 2 Cape

Ob Cape 2 Cape nach der Eurasien-Querung 2017 und der Panamericana 2018 die bisher härteste Challenge war, erzählt uns Jonas sicher bald in der Rennrad-WG.

Falls Du Jonas live erleben möchtest, kannst Du einen seiner Vorträge in Deutschland oder der Schweiz besuchen. Ab 22. November geht es auf Tour. Tourdaten folgen!


Etappe 12 ist da!

Vize-Weltmeister Marcus Baranski (Der Baranski) hat im Podcast nicht nur ein paar nette Anekdoten auf Lager, sondern auch Tipps, die dich schneller machen.
Etappe 12 findest Du hier.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.