Tacx Neo T2 Smart 2019

Tacx hat erneut sein Top-Modell, den Tacx Neo Smarttrainer verbessert. Dieser heißt nun Tacx Neo T2 Smart und bietet einige Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger. Die Verbesserungen sind m.E. nicht bahnbrechend, für den Neukunden aber interessant. Die Käufer des Vorgängers werden sich ärgern, weil sie nun auf einem guten, aber nicht mehr aktuellen Modell trainieren. Das hat Wahoo beim Upgrade der KICKR / KICKR CORE Modelle 2019 besser gemacht. Die unterschiede liegen dort in der Software und alle neuen Features sind auch beim KICKR 2018 bzw. KICKR CORE 2018 per Update integrierbar.

Tacx Neo T2 Smart

Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger aus 2018

  • Noch leiser
  • Stark verbessertes Fahrgefühl bei Steigungen und Sprints
  • Pedalhubanalyse über die Software Deiner Wahl
  • Direkt kompatibel mit allen Hinterachsen (außer 135×12 und 135×10)

Wie viel leiser der neue Neo ist, lässt sich auf dem Messestand nicht sagen. Auch wenn CyclingOlli beide Modelle, 2018 und 2019, gefahren ist. Leise ist er aber. So viel steht fest.
Tacx spricht von einem “völlig leisen Trainer”. Wahrgenommene Vibrationen und das Geräusch der Kette lassen sich natürlich nicht eliminieren. Das muss man potentiellen Käufern natürlich mit auf den Weg geben. Das System an sich ist 2019 aber wohl auf dem Niveau des KICKR 2018/2019. Das ist hervorragend.

Tacx Neo T2 Smart 2019
Tacx Neo 2019

Pedalhubanalyse
Der NEO 2T Smart ist mit einem kapazitiven linken und rechten Detektionssensor ausgestattet, der die genaue Position beider Beine misst. Dies ermöglicht eine detaillierte Pedalhubanalyse. Durch Hinzufügen der Standard-ANT+-Fahrraddynamik kann der Pedaltritt über die Software von Drittanbietern analysiert werden.

Der UVP des neuen Tacx NEO T2 Smart liegt bei 1299 EUR.


2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.