Me myself and I CyclingClaude Der Blog im Blog

Wenn Du wissen möchtest, um was es hier geht, lies bitte den zugehörige Blogbeitrag und schau öfter mal rein, weil ich in der Regel an jedem Wochentag, was schreibe – manchmal erst abends.

1.9.2019

Ein erholsames Wochenende geht zu ende. Stationär im Krankenhaus hätte es mir auch nicht besser ergehen können. Allerdings sind meine Schmerzen im Rücken immer noch stark, trotz Tabletten. Es kann auch nicht nur der angebrochene 10. Brustwirbel sein. Vielmehr fühle ich Verspannungen im ganze mittleren Rückenbereich. Das ist übel, denn ich kann dadurch nicht bequem im Bett liegen. Ich muss ja zwingend auf dem Rücken schlafen und finde so kaum in den Schlaf.

Morgen ist Röntgen in der Klinik OF angesagt. Dann zeigt sich, ob der Wirbel operiert werden muss. In der Klinik, beim Durchgangsarzt, kann ich dann hoffentlich auch eine Krankmeldung und weitere Rezepte erhalten. Weil mein Unfall ein Wegeunfall war, ist die Berufsgenossenschaft zuständig und man muss zu speziell zugelassenen Ärzten. Zu meinem Hausarzt, der bei mir um die Ecke praktiziert darf ich nicht gehen. Der darf mir weder eine Krankschreibung, noch Rezepte ausstellen. Verrückte Welt.

31.8.2019

Ein schwarzer Tag für den Radverkehr in Dietzenbach? Nein. Die Stadtverordnetenversammlung hat die Abstimmung zum Rückbau der Stadtautobahn auf zwei Spuren, eine in jede Richtung, zugunsten eines Radwegs, zurückgestellt. Bürgermeister Rogg war klar geworden, dass nicht alle Fraktionen genau wissen, von was sie sprechen. Die Verschiebung ist ein Teilerfolg, weil die CDU die sichere Führung des Radverkehrs entlang der L3001 getötet hätte. Jetzt geht es in die nächste Runde.

30.8.2019

Die erste Nacht im eigenen Bett war angenehm. Ich konnte viel besser schlafen, als im Krankenhaus. Um fünf Uhr war ich wach, weil die Schmerzmittel nachließen. Nachmittags tigerte ich zur Polizei, und gab den Unfallhergang zu Protokoll. Dabei zeigte man mir ein paar Fotos der Unfallstelle, des Autos auf das ich geprallt war und die Schäden an meinem Rad. Der Polizist war froh mich zu sehen, denn er meinte, dass ich ohne den guten Helm (Abus Gamechanger) vielleicht nicht überlebt hätte. Das kann durchaus sein.

Montag entscheidet sich, wie es weiter geht. Wenn ich Glück habe, muss ich nicht operiert werden. Dann kann ich vielleicht sogar zur Eurobike fahren. Alleine möchte CyclingOlli nämlich nicht. Ich bleibe dann im Pressebereich und er kann die Artikel schreiben. Tippen, mit einer Hand, ist für mich zu anstrengen.

29.8.2019

Ich bin zuhause. Das Krankenhaus ohne Klimaanlage und Geruchsfilter war nicht länger auszuhalten. Die Schmerzen sind durch die Entlassung nicht geringer geworden, aber auch nicht schlimmer. Gut mit Kissen ausgepolstert ist das Sitzen auf der Couch jedenfalls weitaus angenehmer als das dauernde liegen im Krankenbett. Nur fällt mir das Tippen schwer. Ich muss schauen, wie beim Mac die Diktierfunktion ist, und ob ich sie nutzen kann. Sonst gibt es in den nächsten Wochen kaum Artikel, dafür aber mehr Podcasts.

28.8.2019

Nach meinem Radunfall, den ich gestern auf dem Nachhauseweg vom Büro erleiden musste, liege ich im Krankenhaus in Offenbach. Komme gerade von der MRT und hoffe, morgen früh einen Befund zu bekommen, der Rückenverletzungen ausschließt.

Schlüsselbeinbruch, Gehirnerschütterung, Prellungen und Schürfwunden reichen.

Die Outdoorsaison ist für mich vorbei. In sechs bis acht Wochen steige ich bei Zwift wieder ein. Allerdings werde ich mir auch Sufferfest anschauen, habe ich mir vorgenommen.

Bis dahin gibt es Physiotherapie und den Bus als Fortbewegungsmittel.

Die Polizei machte mich heute im Zeitungsbericht älter als ich bin. 65 statt 54.

Aber egal. Mit der Aussage zum Helm haben sie recht. Danke an Abus!

27.8.2019

Pft. Voll im Stress. Job, Eurobike-Vorbereitung, Podcast, Training … am Wochenende Klassentreffen. Wahnsinn.

Die 6. Etappe der Rennrad-WG kann noch nicht live gehen, weil ich ein Interview irgendwie dreimal hintereinander rein kopiert habe. Lag es am Bier? ;-)

Rennrad-WG Podcast Eroica 6. Etappe CyclingClaude

26.8.2019

Eurobike 2019 minus eine Woche. Nächste Woche um diese Zeit werden CyclingOlli und CyclingClaude schon in Friedrichshafen sein. Unsere Terminkalender sind voll und wir haben richtig Bock auf die Messe. Mit anderen Worten: Wir sind schon ganz geil! Dienstag ist Pressekonferenz und Messerundgang. Mittwoch geht es dann richtig los. Die Bike Bild hat für Mittwochabend zum Branchentreff in den Pressegarten geladen. Da freue ich mich drauf, auch wenn mir dadurch die legendäre Bioracer-Party entgeht, wo es Kwaremont bis zum Abwinken gibt. Aber vielleicht schaffen wir ein Fläschchen vorher. Mal sehen.

Wahoo, Garmin, 4iiii und andere haben Produktneuheiten in den Startlöchern, die mehr als interessant sind. Ich bin gespannt, was der GPS-Radler von den Neuheiten hält.

Bei Lightweight werden wir bestimmt auch die Hausmesse besuchen. @JörgLachmann: Freue mich drauf!!!

Was sollen wir für Dich anschauen? Schreib es uns in den Kommentaren. Wenn wir es zeitlich schaffen, schauen wir uns für Dich um. Versprochen!

Übrigens werden sicherlich auch DC Rainmaker und GP Lama vor Ort sein und mit uns den Messe-Camping teilen. Falls wir die beiden was von Dir fragen sollen, dann schreib’ es uns ebenfalls.

DC Rainmaker GP Lama

4 Kommentare
  1. Frank sagte:

    Hi Claude. Ich wünsche dir gute Besserung und drück dir die Daumen das du schnell wieder auf dem Rad bist. Grüße, Frank

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.