Pedal ED Odyssey Internode Rahmeninnentasche

Neben der PEdAL ED Odyssey Cluster Satteltasche fahre ich auch die Rahmentasche aus der Serie. Von Rahmentaschen war ich früher nicht so begeistert, weil ich Lackabrieb an den Befestigungsstellen befürchtete.

Seit ich das Litespeed Cherohala als Allroad-Rad fahre, habe ich bezüglich Lackabrieb keine Bedenken mehr. Schließlich ist das Titan meines Litespeed nicht lackiert.  Generell empfehle ich zum Lackschutz das Abkleben des Rahmens mit transparenter Lackschutzfolie von 3M, die Du individuell zuschneiden kannst. So bleibt Dein Lack auch bei hoher Beanspruchung der Kontaktstellen einwandfrei.

Internode Rahmentasche

Eigentlich gibt es nichts praktischeres als eine Rahmentasche, solange sie so geschnitten ist, dass man noch einigermaßen an die Trinkflaschen kommt. Bei der PEdAL ED Odyssey Internode ist das der Fall; jedenfalls bei meiner Rahmengröße M/L. Aber zur Not kann man mit dem Fidlock Twist Universal Flaschenhalter eine weitere Trinkflasche auf dem Oberrohr transportieren.

Pedal ED Pedaled Internote Rahmentasche

Eigentlich gibt es zu der Odyssey Internode wenig zu sagen. “Sitzt, passt, wackelt und hat Luft”. Das Teil ist aus demselben Material wie die Odyssey Cluster gefertigt und ebenfalls bis zu einer Wassersäule von 10.000 wasserfest.

Die Tasche wiegt 257 gr. und kann 4 Liter Gepäck aufnehmen. Sie ist 12 cm hoch, oben 49 cm lang und unten 35 cm. Die Breite beträgt 3 cm, wobei man die Tasche schon etwa doppelt so breit ausstopfen kann. Man sollte aber nur so viel rein stopfen, dass die Beine nicht an den Taschenwänden schleifen.

Die Internode hat ein großes Staufach, das über einen langen Reißverschluss geöffnet wird. Pack Deine Riegel in den vorderen Bereich der Tasche, dann kommst Du während der Fahrt prima an Deine Verpflegung. In der linken Seitenwand sind zurätzlich kleine Fächer eingenäht. So kannst Du Kleinteile verstauen, und musst nicht ständig die ganze Tasche durchwühlen, wenn Du was brauchst. Das ist sinnvoll!

pedaled internode

Wie oben im Foto zu sehen, hat die Tasche sieben Befestigungspunkte. Vier starke Klettbänder halten die Tasche am Oberrohr, ein Klettband verbindet die Internode mit dem Sitzrohr. Im vorderen Bereich ist die Tasche mit zwei in der Länge justierbaren Verschlussbändern ausgestattet. Das obere wird um das Steuerrohr geführt, das untere um das Unterrohr.

Der vordere Teil, an dem die Internode mit dem Steuerrohr verbunden ist, ist mit einer zusätzlichen Polsterung verstärkt, um zu vermeiden, dass der Inhalt den Rahmen beschädigt. An der Vorderseite der Tasche befindet sich eine kleine Öffnung für Ladekabel oder den Schlauch eines Trinksystems.

Wie bei der Marke PEdAL ED zu erwarten, ist die Odyssey Internode sauber und solide verarbeitet. Das Material ist hochwertig.

Was erwartet man mehr von einer Fahrradrahmentasche?

Hot-or-Not-Faktor

Die Odyssey Internode gefällt mir richtig gut und macht nichts verkehrt – bis auf den etwas hohen UVP von 125 EUR. Der Preis war ja auch bei der Odyssey Cluster Satteltasche mein einziger Kritikpunkt. Deshalb werte ich die Internode ebenfalls ab und gebe eine

9

auf der Skala von 1 (not, not, not) bis 10 (hot, hot, hot).

Hot or not – eine Rubrik auf CyclingClaude – in der ich kurz und bündig Produkte vorgestellt werden, die ich selbst oder ein Leser benutzt oder getestet hat. 
Hast Du auch ein Produkt, das Du entweder HOT oder NOT findest? Dann kontaktiere mich über hotornot@claude.de und erzähle mir davon. Wenn es in die Rubrik passt, veröffentliche Deine Produktvorstellung. 
Übrigens bewerte ich auf einer Skala von 1 (not, not, not) bis 10 (hot, hot, hot).

Transparenzhinweis: Das hier im redaktionellen Bereich von CyclingClaude vorgestellte Produkt wurde CyclingClaude vom Hersteller oder einer Vertriebsgesellschaft kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst weder den Inhalt dieses Artikels, noch eventuelle Bewertungen durch den Autor.  Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung besteht nicht. Auch wurde die Veröffentlichung des Artikels nicht finanziell vergütet.
Dennoch wird dieser Artikel als WERBUNG gekennzeichnet, da Blogger in Einzelfällen schon abgemahnt wurden.

Aus Transparenzgründen der Hinweis: Amazon-Links sind bei CyclingClaude immer so genannte “Affiliate-Links”. Kaufst Du bei Amazon, nachdem Du auf den Link geklickt hast, erhält CyclingClaude eine kleine Provision, die dabei hilft, die Kosten des Blogs zu decken. Für Dich ändert sich nichts – auch nicht der Preis. Danke für Dein Vertrauen und Deinen indirekten Beitrag zur Deckung der Kosten dieses in meiner Freizeit betriebenen Blogs. Gleiches gilt für Produktlinks zu anderen Partnerseiten wie bspw. Boxbike.


2 Kommentare
  1. Manuel sagte:

    HI Claude,
    Ortlieb war für dich keine Option? Die sind ja verlässlich wasserdicht.

    Viele Grüße
    Manuel

    Antworten
    • Claude sagte:

      Das wäre sicher auch eine Option gewesen. Die PEdAL ED habe ich zum Testen erhalten. Da freut man sich, wenn sie gut sind.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.