Tern BYB Faltrad

Wir wollen die Verkehrswende. Mit Bus oder Bahn ins Büro ins Büro ist für viele kein Problem. Aber die erste und letzte Meile ist immer noch schmerzlich. Wer wohnt und/oder arbeitet direkt am Bahnhof? E-Scooter können die Lösung sein. Zu viel mehr sind die kleinen Dinger aber nicht zu gebrauchen.

Falträder sind für Pendler die bessere Alternative. Mit einem hochwertigen Rad ist man schnell am Bahnhof und im Zug bzw. der S- oder U-Bahn; egal ob mit oder ohne E-Antrieb.

Zusammengeklappt gelten die kleinen Renner als Reisegepäck. So ist man nicht der Willkür eines Busfahrers ausgeliefert, benötigt weder ein Fahrradabteil in der S-Bahn oder gar eine Buchung für die Fahrradmitnahme in der Bahn. Lediglich im ICE sollte man aufpassen. Ist das Rad nicht verpackt, kann der Zugbegleiter rum zicken. Davon können mein Tern Verge X20 und ich ein Liedchen singen.

Aber Falträder sind nicht nur Vehikel für die letzte Meile. Falträder machen Spaß und sind auch für längere Fahrten prima zu gebrauchen – vorausgesetzt, man kauft keinen billigen Schrott. Mit dem Tern Verge X20 habe ich schon “Round Island Singapore” gemeistert. Das waren immerhin 155 km – während der Dienstreise, an einem Samstag.

Tern BYB – kompakt mit guten Fahreigenschaften

Tern, der Spezialist für urbane Mobilität, stellte heute das neue BYB (für „Bring Your Bike“) vor – ein ultra-kompaktes Fahrrad mit komplett neuer, innovativer Faltrad-Technologie.

Lt. Tern ist das BYB 30% kleiner als herkömmliche 20-Zoll-Falträder und damit das kleinste Tern aller Zeiten.

Das Bike lässt sich äußerst kompakt falten, bietet aber die überlegenen Fahreigenschaften, für die Tern bekannt ist.

Tern BYB
Josh Hon, CEO und Gründer von TERN im Gespräch mit CyclingClaude

„Als wir das Projekt BYB angingen, haben wir das Thema Laufradgröße ausgiebig diskutiert“, erzählt Tern-Chef Josh Hon. „Es gab einige Stimmen für kleinere Räder, weil diese eben ein noch kleineres Packmaß möglich machen. Aber solche kleinen Laufräder beeinträchtigen die Fahrqualität. Und am Ende haben wir uns für die Fahrqualität entschieden, denn wenn wir selber und unsere Kunden im Sattel sitzen und tagtäglich Rad fahren, geht eben nichts über gute Fahreigenschaften.“

Tern Byb London

Tern BYB – ready to roll

In gefaltetem Zustand muss man die meisten Falträder tragen, wenn Fahren nicht mehr möglich ist – kein Vergnügen zum Beispiel auf einem überfüllten Bahnsteig. Dank in den Gepäckträger integrierte Transportrollen kann man das BYB gefaltet ebenso einfach schieben oder ziehen wie einen Reisekoffer. Das können nur ganz wenige andere Falträder ähnlich gut.

Tern BYB gefaltet

PopCover

Das BYB lässt sich nicht nur besonders einfach falten und manövrieren. Mit dem innovativen, mit nur einem Handgriff entfalteten PopCover wird es blitzschnell verhüllt und lässt sich dann immer noch ziehen oder schieben. Ideal also für die Reise im ICE!
Das PopCover kostet im UVP 46,95 EUR und ist nur eins der sinnvollen Zubehörteile, für die Tern bekannt ist.

Tern BYB PopCover
Tern BYB mit PopCover

Specs

Wie alle Tern-20″-Modelle kann das BYB von Leuten mit einer Körpergröße von 147 cm bis 195 cm gefahren werden. Das Anpassen an eine Köpergröße (Sattelstütze und innovativer Tern Andros G2 Vorbau) funktioniert in Sekunden. Das BYB bringt 12,7 kg auf die Waage, mit Gepäckträger, Kettenschutz, Ständer und Schutzblechen. Das ist vergleichsweise wenig für ein 20″-Faltrad. Die Faltzeit gibt Tern mit 30 Sekunden an. Geübt geht das sicher schneller.

Modelle, Preise und Verfügbarkeiten

Die BYB-Modellreihe besteht aus zwei Modellen: Das BYB P8 mit Acera 8fach-Schaltung gibt es ab 1195,- EUR und das BYB S11 mit Ultegra 11fach Schaltwerk ab 2295,- EUR. Die Räder unterscheiden sich ansonsten v.a. durch die Laufräder (Kinetix Pro X Wheels) und andere höherwertige Komponenten.

Die ersten Serienbikes sind bereits produziert und werden ab Juli 2019 im Fachhandel verfügbar sein. Den genauen Liefertermin erfahren Kaufinteressenten bei ihrem Tern-Fachhändler vor Ort.

Zubehör für das Tern BYB

Neben dem oben erwähnten PopCover ist folgendes Zubehör für das TERN BYB verfügbar:

AirPorter Slim

Mit seinen Hinomoto-Transportrollen und aus ultraleichtem Polycarbonat gefertigt, ist der AirPorter Slim ein maßgeschneiderter Hartschalenkoffer fürs BYB – es passt gefaltet hinein, ohne dass Bauteile demontiert werden müssen. Abmessungen: 525x325x860 mm (LxBxH)

UVP: 319,95 EUR

Wer ein paar Tage per Flieger auf Dienstreise ist, wird den AirPorter Slim schätzen. Ich habe das Vorgängermodell. Leider muss mein Tern Verge X20 teilweise zerlegt werden, um in den Koffer zu passen. Das ist beim BYB jetzt viel besser. In jedem Fall ist noch genug Platz für Unterwäsche, Hemden, Waschzeug etc., sodass ich auf kürzeren Reisen keinen zweiten Koffer brauche. Ich reise dann mit AirPorter und Handgepäck.

Luggage Truss CMT

Das BYB ist am Steuerrohr mit der vom Tern GSD bekannten Combo Mount-Schnittstelle ausgestattet. An der neuen Luggage Truss CMT-Halterung mit KLICKFix®​ ​-Aufnahme können BYB-Fahrer eine große Auswahl von Körben und Taschen befestigen.

UVP: 52,95 EUR

Go-To Bag

Eine geräumige Messenger Bag für die Luggage Truss CMT-Halterung. Die Go-To Bag steckt voller funktioneller Features – mit dem Fidlock®-Magnetverschluss als Highlight.
UVP: 159,95 €

Pack Rack

Dieser kleine, stabile Front-Gepäckträger wird direkt am Rahmen befestigt. Das Packmaß des gefalteten BYB bleibt unverändert – und der Pack Rack dient sogar als bequemer Griff beim Ziehen und Schieben des Bikes.
UVP: 54,94 €

Aus Transparenzgründen der Hinweis: Amazon-Links sind bei CyclingClaude immer so genannte “Affiliate-Links”. Kaufst Du bei Amazon, nachdem Du auf den Link geklickt hast, erhält CyclingClaude eine kleine Provision, die dabei hilft, die Kosten des Blogs zu decken. Für Dich ändert sich nichts – auch nicht der Preis. Danke für Dein Vertrauen und Deinen indirekten Beitrag zur Deckung der Kosten dieses in meiner Freizeit betriebenen Blogs. Gleiches gilt für Produktlinks zu anderen Partnerseiten wie bspw. Boxbike.


Werbeanzeigen
2 Kommentare
  1. Dan sagte:

    bei näherer Betrachtung wird keine der zugesicherten Eigenschaften erreicht. Ein paar wichtige Beispiele: Der Koffer kommt auf 67 Zoll Kantenlänge, akzeptiert wird von allen Airlines aber nur 62 Zoll. Falls man nicht zufällig durchkommt damit, hagelt es satten Sperrgepäckzuschlag und man muß sich meist woanders nochmal zur Sondergepäckaufgabe anstellen, meist am anderen Ende des Flughafens, verpasst seinen Flug und ist allein Schuld daran. Bei Bikeradar.com hat jemand das Bike auf die Waage gestellt – es ist deutlich schwerer als angegeben. Tern ist vor allem bekannt für brechende Rahmen und zögerliche Verantwortung dafür mit mehreren Rückrufaktionen und miserablem Service, z.B. entfällt die Garantie bei Weiterverkauf. Aber richtig, wir brauchen mehr neue Räder, die teurer sind und weit weniger können…

    Antworten
    • Claude sagte:

      Welche zugesicherten Eigenschaften werden nicht erreicht?
      In der Tat ist der Koffer etwas größer als manche Airlines als Summe der Kantenlänge erlauben. Aber was hat Tern da zugesichert? Nichts.
      Übrigens ist der Vorgängerkoffer genau so groß. Ich bin in den vergangenen Jahren viel damit geflogen. Unterschiedliche Destinationen, unterschiedliche Airlines. Es gab niemals ein Problem mit der Koffergröße. Schließlich misst das am Schalter niemand genau aus. Beim Self-Service drop-off schon gar nicht.

      Den Artikel auf Bikeradar habe ich gelesen. Ich finde keine Information, dass jemand das Rad gewogen hat. Ich bitte um eine Link.

      Zu Rahmenbruchproblemen oder schlechtem Service weiß ich nichts.

      Gewährleistungsansprüche, die gesetzlich vorgeschrieben sind, kann kein Hersteller ablehnen. Allerdings sind Zusatzgarantien, die ein Hersteller freiwillig gibt, oft an den Erstkäufer geknüpft. Das machen viele so.
      Hast Du ein Beispiel?
      Warst Du selbst betroffen?

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.