Besi&Friends Film

Weltpremiere

Am Sonntag dem 19. Mai 2019 hat der neue Kino-Film über Besi&Friends Weltpremiere. Um 18 Uhr zeigt das REX in Darmstadt „ALLE FÜR EINEN“Über wahre Freundschaft und das härteste Radrennen der Welt.

Der Film von Barbara Struif und Christian Gropper (Gropperfilm) handelt von der Teilnahme des Teams Besi&Friends beim RACE ACROSS AMERICA mit allen Höhen und Tiefen, dem schweren Radunfall von Galionsfigur Besi beim Training zum RAAM und den Folgen dieses Unfalls.

Der Film, dessen Trailer ich bereits sehen durfte, verspricht Witz, Emotionen, Dramatik, Spannung, sportliche Höchstleistungen, fantastische Landschafts- und Momentaufnahmen und zeigt, das was am wichtigsten im Leben ist: wahre Freundschaft. So ist er nicht nur ein Radsportfilm, sondern ein Film für die ganze Familie.

CyclingClaude ist bei der Premiere dabei. Du auch? Karten kannst Du hier vorbestellen. Besi und die anderen Protagonisten des Films werden persönlich anwesend sein.

Besi&Friends Film

Der erste Besi&Friends-Film lief nach der Premiere deutschlandweit in den Kinos. Gropperfilm stellte auf Anfrage eine digitale Kopie kostenfrei zur Verfügung. Die Einnahmen der Vorführungen wurden zugunsten MS-Kranker verwendet. Das wird beim neuen Film vermutlich ähnlich laufen. Wie Du den Film in Dein Kino bekommst, erzähle ich, sobald ich konkrete Infos habe.

Andreas “Besi” Beseler, für diejenigen, die ihn nicht kennen, ist seit 1992 an Multipler Sklerose (MS) erkrankt. Damals konnte er kaum noch laufen und hatte sich bereits einen Rollstuhl ausgesucht. Dass er dann noch einmal den Mut hatte, sich auf ein Fahrrad zu setzen, hat ihm bis heute geholfen, mit der Krankheit zu leben.

Intensives Training brachten ihn so weit, dass er 2011 den prestigeträchtigen Radmarathon Mallorca 312 gewinnen konnte. Im gleichen Jahr wurde er als Radfahrer in der Staffel Vize-Europameister in der Mixed-Wertung beim Ironman 70.3 Triathlon in Wiesbaden.

Mit seinem Projekt Rad statt Rollstuhl möchte Besi anderen Menschen mit ähnlichem Schicksal ermuntern, es ihm gleich zu tun oder es wenigstens zu versuchen. Gleichzeitig sammelt er Spenden für an Multipler Sklerose erkrankter Menschen in Not.

2013 fuhr Besi für den guten Zweck 3.000 km mit dem Rennrad durch Kanada, primär um anderen Erkrankten Mut zu machen. Dabei kamen 26.248,68 EUR an Spenden zusammen.

Schon in Kanada wurde er von einem Filmteam von Gropperfilm aus Darmstadt begleitet.

2014 gab es dann die “Besi & Friends-Tour”. Diesmal nicht alleine, sondern gemeinsam mit knapp 40 Radsportlern, die meisten mit Handicap, ging es für den guten Zweck von Frankfurt am Main nach Barcelona. Natürlich mit dem Rad!  Am Ende war ein Spendenerlös von 55.555 EUR eingesammelt. Auch hier war Gropperfilm dabei und die ARD strahlte die Reportage aus.

2016 wiederholte man die Tour von 2014, diesmal aber von Frankfurt bzw. Rodgau nach St.Tropez. Dies und mehr wird im ersten Besi&Friends-Kinofilm gezeigt.

Jedes Jahr kommt eine hohe Spendensumme zusammen, in den letzten zwei Jahren v.a. durch den Charity-Event “12 Stunden Hohler Buckel“, bei dem CyclingClaude 2019 zum dritten Mal teilnehmen wird. Wen es interessiert: Hier der Blog-Artikel von 2018.


1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.