Trainingspläne Wahoo ohne Account

… ohne Account bei Todays Plans oder TrainingPeak

Trübselig saß ich am Schreibtisch und schaute die Blauer-Himmel-Bilder von Claude auf Malle an, während der Regen bei 40 km/h Wind ans Fenster prasselte. Nach vier Monaten im dunklen Spinning-Bunker hatte ich davon genug und auch der Crosser zieht mich grad nicht mehr raus. Zu all dem macht sich die zusätzliche Anti-Motivation auf dem Zuhause-Rad mit zunehmendem Bauchumfang bemerkbar. Das passt alles zum inzwischen gefühlten Fitnesslevel einer Sanduhr. Doch es gibt einen Lichtblick: Der Wetterbericht sagt kommende Woche endlich: “no rain”

Vorsatz: die letzten drei Wochen mit einem strukturiertem Training neutralisieren. Ich mag Struktur und liebe digitalen Krimskrams, wenn er mich unterstützt und nicht für mehr Aufwand sorgt als Ergebnis bringt. Deshalb mag ich auch, wenn mein Compi am Bike mich beim Training antreibt. Mag sein, dass andere ihre Intervall-Einheiten aus dem FF abrufen, einen Zettel aufs Oberrohr kleben oder es ihnen einfach egal ist. Mich erinnert ein Piep bei geplanten Trainings an den nächsten Intervall. Glaubt man Wahoo, können geplante Trainings aber nur aufs Gerät, wenn diese in Todays Plan oder TrainingPeaks erstellt und synchronisiert wurden. Nun müssen die Workout-Pläne da aber in einen Kalender eingetragen werden. Das macht’s kompliziert, weil “ach, heute mach ich mal das und nicht dies” läuft so nicht. Es werden nämlich nur die Pläne im Elemnt angezeigt, die für die kommenden fünf Tage geplant sind. Einen früheren Plan direkt im Wahoo aufzurufen geht sowieso nicht.

Trainingspläne Wahoo ELEMNT Trainingpeaks

So habe ich den Regentag mit Freund Google verbracht um nach einer Möglichkeit zu suchen, auch ohne TD und TP Pläne fürs Wahoo zu bekommen. erg ist das Zauberwort. erg-Dateien sind ansich einfache Textfiles die von verschiedenen Radsportprogrammen verwendet werden. Wahoo nutzt das Dateiformat für Trainingspläne. Die Erstellung und das Verwenden auf dem Wahoo ist problemos. Wenn ein Plan erstellt  ist, kann die .erg-Datei einfach auf den Speicher im Elemnt per USB kopiert werden.

Trainingspläne Wahoo ELEMNT

Step-by-Step Anleitung um erstellte Trainingspläne auf das Elemnt zu speichern:

  1. Trainingsplan erstellen
  2. Elemnt via USB mit dem PC oder Mac verbinden
  3. Die .erg Datei auf den Elemnt in das Verzeichnis ELEMNT-BOLT\USB storage\plans kopieren
  4. Trainingspläne auf dem Elemnt synchronisieren, Button Links am Gehäuse drücken > ‘Geplante Trainingseinheiten’ auswählen > ‘Alle Synchronisieren’ (oder ‘vor X Stunden synchronisiert’) auswählen. Wahoo macht aus der erg-Datei dann seine eigene Version mit der Dateiendung .plan.

Eine .plan-Datei kann, sollte aber aus folgendem Grund nicht gelöscht werden:

Die .plan-Datei im Ordner löschen, heißt nicht, dass der Plan aus dem Gerät verschwindet. Es ist ein wenig tricky, einen eigenen Plan wirklich zu entfernen. Weil Wahoo keine Pläne von anderen mag, gibt es auch keinen Support dazu. Ob der folgende Workaround der einzige Weg ist, Trainingspläne zu löschen weiß ich deshalb auch nicht, aber er funktioniert jedenfalls:

Trainingsplan vom Elemnt löschen:

  1. Textdatei ohne Inhalt erstellen (bei Windows z.B. mit Editor)
  2. Die Datei exakt so benennen, wie die Datei im Ordner ‘plans’ auf dem Element benannt ist. Wichtig: Dateiendung .txt auf .plan ändern.
  3. Die selbst erstellte (aka leere Textdatei) .plan Datei auf das Elemnt kopieren und damit die vorhandenen .plan überschreiben.
  4. Trainingspläne auf dem Elemnt synchronisieren.
  5. Fertig. Der Plan ist nicht mehr in der Liste der auszuwählenden Trainingspläne.

Pläne erstellen

Trainingspläne können unter anderem mit TrainerRoad, GoldenCheetah und TrainingPeaks erstellt werden. zwo-Dateien für Zwift erkennt das Elemnt nicht. Ein vor kurzem wiedergeborenes, sehr einfach zu bedienendes Online-Tool ist <ERGdb>. Damit können Workouts von anderen Cyclisten verwendet werden oder man erstellt seine eigenen Pläne.

Was mir bei Wahoo nicht gefällt, ist das Fehlen einer Favoriten-Funktion. Genau wie bei den Routen (ausgenommen die mit Strava synchronisiert werden), können auch einzelne Trainingpläne nicht als Favoriten markiert werden. Je nach Enthusiasmus in Sachen “viele verschiedene Trainingspläne erstellen” muss sich so durch viele Einträge gescrollt werden, bis der richtige gefunden ist.

Alles in allem gibt es also doch einen Weg schnell eigene Traingspläne zu erstellen und die auf dem Elemnt zu verwenden. Das ist gut für alle, die keinen straffen Trainingskalender verfolgen und auch mal abhängig von Wetter und Zeit schnell ihr Trainingsziel ändern möchten.

Kennt ihr noch andere Tools zum erstellen von Trainings? Dann schreibt die bitte in die Kommentare.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.