Cucuma Casca

CyclingOlli und Cucuma Casca innig vereint

Erstelle eine Druckansicht

Wie alles begann

Nach langer Recherche und euren vielen Tipps zur Eier legenden Wollmilchsau war ich ja vor einigen Wochen in Darmstad bei Cucuma, um mir das Allroad Bike Casca anzuschauen. Ich hatte mich schnell verliebt in die LadyCasca und letztendlich in signalrot mit weißem Dekor bestellt. Die letzten Wochen konnte ich es kaum noch abwarten, bis die Lady fertig wird. Dirk, der Inhaber von Cucama versorgte mich in der Zwischenzeit aber immer mit Baufortschrittsbildern. Das verkürzte zwar meine Wartezeit, die Vorfreude wurde im Umkehrschluss aber immer weiter gesteigert, kennt ihr bestimmt. Ist n+1 erstmal bestellt kann man es kaum noch abwarten. Deshalb bin ich von der recht kurzen Lieferzeit von Cucuma doch sehr begeistert. Alles in allem, keine vier Wochen.

Der Aufbau der Lady Casca bei Cucuma in Darmstadt

Der langersehnte Anruf

Nun war es endlich soweit. Dirk rief mich Freitag Abends an und sagt: “Olli, du kannst die Lady abholen”. Damit hatte ich an diesem Wochenende noch nicht gerechnet. Ausgerechnet fühlte ich mich an jenem Freitag Abend nicht so wohl, irgendwas war ich am ausbrüten. Am Samstag früh dann wirklich der Schock, denn über Nacht hatte ich Fieber bekommen, kam das etwa von der Vorfreude? Nein, wie ich später feststellte, mir war es aber egal. Ich musste natürlich trotzdem nach Darmstadt das Bike endlich abholen. Und da stand ich wieder vor dem coolen Eingang der Cucuma Halle.

The door to heaven

N+1, da ist das Ding

In der Halle kam dann gleich einer von Dirks Mitarbeitern auf mich zu und übergab mir meine Lady. Dirk war in dem Augenblick noch mit Kunden beschäftigt, so dass ich einige Minuten alleine mit der roten Lady hatte. Ich war hin und weg, sie sah noch viel besser aus, als ich mir es immer erträumt hatte.
Mmmhhh, aber irgendwas fehlte doch noch immer…!!!

Olli´s roter Traum passt doch auch ganz gut zum Outfit

Cucuma, die ganze Bandbreite

Claude kam in dem Moment auch bei Cucuma an und schnappte sich direkt ein weißes Cucuma Foia, was sehr gut zu seinem Outfit passte. Hier könnt ihr auch die Farbpalette von Cucuma sehen, die sicherlich keinerlei Wünsche offen lässt. Genau diese Bandbreite und natürlich die Individualität von Cucuma hat mir sehr gut gefallen.

Erste Fahrt mit der roten LadyCasca

Mein Interesse galt aber einzig und allein meiner neuen Liebe. Ich drehte sofort ein paar Runden durch die Cucuma Halle um die Di2 Schaltung mit der Ultegra 8000er Serie zu testen. Wirklich Porno die Elektronische Schaltung, vor allem die zwei zusätzlichen Schaltknöpfe auf den Hörnchen der Schalthebel hatten es mir angetan. Angefixt bin ich auch von der intelligenten Synchroshift und Semi-Synchroshift der neuen Di2, was das Schalten zum Erlebnis machen soll. Der 28mm Laufradsatz mit den neuen Conti 5000 begeisterten mich auch direkt. Und was soll ich sagen, andere Kunden fanden meine LadyCasca ebenfalls super und so entwickelte sich aufgrund dessen noch das ein oder andere Verkaufsgespräch in die Richtung. Die komplette Ausstattung der roten Lady findet ihr im letzten Artikel.

Aber was war nun mit meiner bestellten Individualisierung?

Dirk kam dann dazu und beglückwünschte mich zum neuen Bike. Ich frozzelte zu Dirk, dass dies aber noch nicht alles sein könnte. Dirk lächelte und meinte nein, natürlich nicht. Deine Individualisierung machen wir jetzt zusammen, was ich wiederum sehr cool fand. So schoben wir die Lady nochmal an den Montageplatz und seht selbst.

Bikeindividualisierung made by Cucuma

Cucama World, a real nice place for your new love

Nach einer Einweisung zur Di2, dem RX Schaltwerk, den Steckachsen und diversen Pflegehinweisen waren wir auch schon durch. Das Bike war schon vorher auf meine Maße eingestellt worden, was ich bei der Testfahrt durch die Halle gleich merken konnte. Hier der Inhaber Dirk und ich bei der Übergabe der roten Lady. Ich kann euch den Laden von Dirk nur wärmstens empfehlen. Hier werdet ihr wirklich geholfen, kommt einfach mit euren Spinnereien vorbei. Dirk und seine Mannschaft ist sehr kompetent und kann vieles umsetzen. Und letztendlich stimmte auch der Preis.

Noch mehr Individualisierung – die Lady hat ein Gesicht bekommen

Zu guter Letzt habe ich mir noch die Ahead Steuersatz Abdeckkappe in Carbon von Riesel Desing bei HiBike bestellt. Damit hat die Lady auch ihr Gesicht bekommen.

Bald geht es in die Flitterwochen

Wie gefällt euch das Bike im Segment Allroad mit den zwei Laufradsätzen 28 und 40mm inklusive Gepäckträger?
Als erstes Projekt geht es im Mai zum 49. Nove Colli in Cesenaticio. In Italien gehe ich mit ca. 12.000 anderen an den Start. Hier wird sich schnell zeigen, wie sich die Allroad Lady im rassigen italienischen Straßenrennen schlägt. Terminlich noch nicht fixiert, geht es noch auf eine Mehrtagestour mit Bikepacking auf den schönen Kocher / Jagst Radweg in Baden Württemberg. So kann ich die Wandlungsfähigkeiten der Lady in Red in kurzer Zeit ausprobieren und beurteilen. Freut euch auf die Berichte, und Danke an Cucuma für das Endgeile Bike.


5 Kommentare
  1. Martin sagte:

    Wie fährt es sich denn nun, bzw wie ist der Eindruck nach den ersten Touren?
    Gibt’s dazu nochmal einen extra Bericht? Viel Spaß mit dem Casca.
    Hab mir nun auch eines bestellt und kann es kaum abwarten.
    Grüße
    Martin

    Antworten
    • CyclingOlli sagte:

      Hallo Martin, leider war ich seit dem Rad abholen krank und irgendwie tut die Fassenacht meinem Immunsystem nichts gutes. Habe zwei Touren gemacht, die mich im Gesundheitszustand auch wieder zurückgeworfen haben. Dennoch waren die beiden Ausfahrten Mega. Das Radl läuft super und die Di2 ist echt der Hammer. Freut mich, dass dir das Rad gefallen hat. Welche Austattung hast du bestellt. Werde bald was schreiben. Viel Spaß mit deinem Casca und hoffentlich kommt es bald
      Liebe Grüße und Danke fürs Feedback
      Olli

      Antworten
      • Martin sagte:

        Dann erst mal gute Besserung. Ich habe auch Di2, Schutzbleche und noch Mavic Allroad Elite UST Disc Lauf räder. Das Rad dann in Silber Metallic mit roter Schrift. Ich hoffe dass ich es vor Ostern abholen kann… Grüße Martin

        Antworten
  2. CyclingOlli sagte:

    Hallo Norman,
    Danke für Dein Feedback. Der Gepäckträger ist ja abmontierter, also variabel gestaltbar. Wenn du den aber nicht willst gibst es das Casca aber auch mit Carbonrahmen.
    Dirk meinte, dass die road plus Laufräder reingehen, er wird das aber nochmal ausprobieren, mind. hatten sie es so gezeichnet. Gebe dazu nochmal Rückmeldung.
    Nove Colli wird eine Herausforderung. Ich freue mich jetzt schon auf das Erlebnis, gekoppelt mit dem Giro Besuch, der gleichzeitig von Rimini nach San Marino an dem Wochenende führt. Es wird definitiv einen sehr ausführlichen Bericht geben.
    Gruß
    Olli

    Antworten
  3. NORMAN ZIELKE sagte:

    Den Gepäckträger würde ich weglassen, ansonsten passts. Kriegt man da auch road plus Laufräder (650b, 47mm) rein?

    Bin gespannt auf den Bericht vom Nove Colli, das Rennen steht bei mir auch auf der bucket list.

    Guss,

    Norman

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.