CyclingOlli Claude

CyclingOllis Rennradjahr 2018

Wie ihr wisst habe ich mein erstes Rennrad, ein Marcello, von Claude an Ostern 2017 aus Mallorca mitgebracht bekommen. Ich wollte ja erst gar kein Rennrad haben, aber nach meiner Stoffwechselkur 2017 mit Gewichtsverlust von rund 14 Kilogramm war der Zeitpunkt zum Start als Dicker Mann auf Dünnen Reifen kein besserer.

Ich hatte schnell Blut geleckt und kam 2017 auf stolze 5.000 Kilometer. 2018 sollte alles aber noch besser und interessanter werden. Als Ziel hatte ich mir eine leichte Steigerung auf 6.000 Kilometer gesetzt. Diese waren aber im September schon erreicht, so dass ich dann auf 8.000 und letztendlich auf 9.000 gegangen bin. Das Ergebnis zusammengefasst überwältigt mich. Übrigens waren 2.400 km #bike2work.

LEEZE BIEHLER JEDERMANNTEAM

Auf Claudes Tipp hin meldete ich mich Ende 2017 im Leeze Biehler Jedermannteam an. Damit wurden auch die ersten Rennevents geplant. Vor allem hat mich an der Teammitgliedschaft die tolle Teamausstattung gefallen. Schließlich fehlte mir 2017 noch sehr, sehr viel an vernünftiger Ausstattung. Nachdem ich das Startpaket erhalten hatte, war ich so begeistert, so dass ich mir Mitte 2018 nochmal lange Klamotten für den Winter nachbestellte.

Team Paket in der Standardausführung plus Helm

Es gab einen super Teamevent mit Übergabe der Pakete im Februar 2018, an dem ich aber leider verhindert war. Deshalb kam mein Teampaket per Post.

Trotzdem lernte ich den ein oder anderen Jedermannfahrer/-in auf anderen Events kennen, oder einfach nur mal so. Z.B. traf ich Katharina ganz zufällig im Teamoutfit bei Canyon in Koblenz. Klasse Zufall! Aber auch in Eschborn fanden wir uns in der Startaufstellung dank des Teamtrikots wieder. So eine Teammitgliedschaft kann ich nur jedem wärmstens empfehlen, weil man hier wirklich tolle Leute kennen lernt und von vielen Dingen partizipieren kann.

Mit Katharina vorm Canyon Home in Koblenz

Canyon Road Rides in den Monaten März und April

Bei Canyon bin ich im vergangenen Jahr den ein oder anderen Canyon Road Ride mitgefahren. Hier kann man Samstags (alle 14 Tage) Canyon Räder auf einer Teamausfahrt testen. Super Sache, da werde ich 2019 auch wieder den ein oder anderen Samstag verbringen. Zumal 2019 wohl die Anschaffung des nächsten Rades ansteht und ich mir immer noch sehr unschlüssig bin. Dazu aber mehr in einem der nächsten Artikel.

Im Normalfall gibt es zwei 20er Gruppen. Am Pure Cycling Festival gab es dann sogar eine Gruppe mit 100 Fahrern und etlichen Guides, mit Sondergenehmigung der Stadt Koblenz. Mit einer riesigen Gruppe an der Mosel zu touren, war der Hammer.

Mein erstes Rennen am 01. Mai – Eschborn-Frankfurt

Mein erstes Rennen fuhr ich im CyclingClaude Team, zusammen mit Christian Schmidt und meinem Bruder Claude. Es war ein toller Tag, den ich so schnell nicht vergessen werde.

Team Cycling Claude

Die Mittwochsrennradgruppe by Fahrrad Rith

Über Facebook las ich einen Aufruf zur Gründung einer Rennradgruppe, aufgerufen von meiner Fahrradwerkstatt, Fahrrad Rith in Stromberg. Hier mitzumachen, war eine der besten Entscheidungen überhaupt. Fahrrad Rith kann ich euch als Werkstatt und BMC Händler nur wärmstens empfehlen.

Die Mittwochsrennradgruppe bei tiefstehender Sonne

Ich fuhr wirklich fast jeden Mittwoch mit, und mittlerweile sind aus Fremden Freunde geworden. Das kontinuierliche Gruppenfahren jeden Mittwoch war eine super Trainingsgrundlage. Ich freue mich schon jetzt auf die kommende Saison mit den Mädels und Jungs.

Die Recken der Mittwochsrennradgruppe

Radfahren in der Emilia Romagna

Im Mai durfte ich dann im Auftrag von CyclingClaude in die schöne Emilia Romagna reisen. Wir waren vom Tourismusbüro der Region eingeladen um über den Radsporttourismus zu berichten. Am ersten Tag gab es eine tolle geführte Radtour die die Sangiovese Hills. Am zweiten Tag folgten wir den Spuren Marco Pantanis und am dritten Tag durfte ich an meinem ersten italienischen Radrennen, dem Granfondo Via del Sale teilnehmen. Alles in allem eine sehr tolle Erfahrung, die mir viele neue Eindrücke und Erfahrungen gebracht hat.

Radteam Nahe Glan Abschlussfahrt am 03. Oktober

In dem Team fahren ein paar Freunde aus meiner lieb gewonnenen Mittwochsrennradgruppe. Georg und Jürgen hatten uns dann spontan zur Abschlussfahrt des Rad Teams Nahe Glan eingeladen.

Andy, Lars und Olli als Gastfahrer beim Radteam Nahe Glan

Das war wirklich eine tolle Sache, auch hier nochmal mein Dankeschön. Mittlerweile trifft und erkennt man sich immer wieder im Naheland.

Saisonabschlussfahrt des Rad Teams Nahe Glan

BBB Cycling Produkttests

Bib Shorts Power Fit, Radtrikot Keirin und Strümpfe ausgestattet von BBB Cycling

Anfang des Jahrs durfte ich auch noch einige Dinge des Herstellers BBB Cycling testen. Gerade die tolle Regenjacke Stormshield hat mit sehr gut durch das Jahr gebracht, auch wenn es kaum Regen gab in 2018. Aber auch der Kettennieter Profi Connect von BBB Cycling hat mir den ein oder anderen Kettenwechsel erleichtert.

Rad Biometrie by Jens Machacek

Im Oktober machte ich mir wegen Schmerzen im Fuß einen Termin bei Jens Machacek in der Radbiometrie. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus, was Jens mir da alles erklärte. Schnell war festgestellt, dass ich einen leichten Beckenschiefstand habe und außerdem Senk-, Spreiz, und Plattfüße. Außerdem war der Abstand Sattel, Lenker zu groß und meine Fußschmerzen kamen von der falschen Stellung auf dem Pedal. Das konnten wir aber mit der Einstellung der Cleats nicht beheben, dafür fertigte Jens mir die WINSOLE an, die meine falsche Fußstellung korrigiert. Vielen Dank Jens, das hat geholfen.

San Marino Cycling Experience

Im November gab es dann nochmal ein Highlight meiner Rennradkarriere. Mit einer Auswahl von Bloggern und Pressevertretern waren wir in San Marino eingeladen. Zum Saisonabschluss genau das richtige. San Marino hat mich mit Kultur, tollen Radstrecken und einmaligen Essen beeindruckt.

Nicht zuletzt möchte ich mich nochmal bei allen Radfahrfreunden bedanken, für die schönen Stunden in 2018, ob bei RTF´s oder einfach nur so. Ihr seid alle Klasse.

Olli, Pascal und Andy

In den Erntemonaten September & Oktober hatten wir immer den allerhand zu Naschen…

ALOA Andy, Lars, Olli, Ansgar

Natürlich auch ein Dankeschön an Claude für den Support übers Jahr.

Zum Abschluss noch ein schönes Foto vom Schinderhannesradweg auf der Burg Kastellaun mit Zbigniew in Ketten :)

Seit November fahre ich mit meinem Wahoo KICKR, den ich gebraucht besorgen konnte, auf Zwift die ein oder andere Stunde, abends nach der Arbeit. Das macht wirklich Spaß und hält mich im Winter fit. Ich hoffe, dass ich da dran bleibe. Für Januar ist die Tour de Zwift geplant.

Ich wünsche Euch eine tolles Neues Jahr 2019
Euer Cycling Olli

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.