Va Bene – vielen Dank an Euch

Hallo Zusammen,

da bin ich wieder ;). Nach dem mich nach meinen ersten beiden Beiträgen so viel, für mich auch unerwartetes, Feedback erreicht hat, möchte ich mich in aller Form bedanken.

Mit diesem Zuspruch hätte ich nicht gerechnet, zumal es mich ehrlich gesagt auch etwas Überwindung gekostet hat, hier zu schreiben. Ich hatte etwas Angst davor, bemitleidet zu werden. Hört sich jetzt erstmal komisch an. Aber die meisten von euch kennen mich nicht. Ich war noch nie ein Typ, der um sich oder seine gesundheitlichen Probleme eine große Geschichte gemacht hat. Weil mich die jüngste Entwicklung jedoch anfangs sehr aus der Bahn geworfen hat, habe ich mich dann zu diesem Blog entschlossen. Danke hier auch noch einmal an Claude im Speziellen, der mir diese Möglichkeit überhaupt eröffnet. Ich bin froh, dass es der besagte Zuspruch, und kein Mitleid geworden ist. Das hat wirklich gut getan. DANKE nochmal!

Nun, einige Zeit nach der Diagnose der Organ-Abstoßung, habe ich mich wieder etwas gefangen. Darüber hatte ich ja zuletzt auch schon ein bisschen berichtet. Im Endeffekt ist es ja so, dass es mich auch nicht weiter bringen würde, in Selbstmitleid zu zerfließen und die Wohnung nicht mehr zu verlassen. Natürlich fällt Vieles schwerer und geht nicht mehr so leicht von der Hand. Wenn ich nach acht Stunden im Büro heim komme, muss ich mich erst einmal eine Stunde ruhen und meine Therapie durchziehen etc. Erst dann kann ich wieder etwas erledigen, was für mich etwas „anstrengender“ ist. Dazu zählt u.a. auch Wäsche machen, der Einkauf … alltägliche Dinge eben. Aber das ist o.k., es gehört einfach wieder dazu, so wie vor meiner Lungentransplantation. Der Mensch ist und bleibt dann doch ein Gewohnheitstier …

Mein Training läuft übrigens weiterhin ganz gut – im Rahmen meiner Möglichkeiten. Ich konnte auch die Gewichte wieder steigern. Beinpresse geht jetzt schon wieder mit 100-110 kg. Die Beine könnten sicher auch mehr, da bin ich überzeugt. Nur meine Lunge findet die Idee noch nicht so gut :-D. Ich leiste da noch Überzeugungsarbeit.

In letzter Zeit war ich leider nicht mehr auf dem Rad. Weder eBike noch Rolle. Das Test-eBike musste ich ja wieder zurück geben, und für Rolle war es einfach zu heiß. Wenn es demnächst wieder etwas abkühlt, geht’s zumindest wieder auf die Rolle.

Seit ein paar Tagen ist die Lungenfunktion leider noch einmal etwas abgefallen. Noch nicht weltbewegend. Aber eigentlich sollte das jetzt erstmal nicht mehr passieren. Und bei den momentanen Temperaturen merke ich das dann sofort. Die letzten Treppenstufen fallen dann schwerer als sonst. Nach Rücksprache mit den Ärzten in Hannover wollen wir aber erstmal den weiteren Verlauf abwarten. Am 15.8. habe ich dann wieder Termin. Da könnt ihr alle mal die Daumen drücken. Kann ja bestimmt nicht schaden.

So, das war jetzt es jetzt erst einmal wieder von mir. Sobald sich etwas tut, melde ich mich wieder.

Bis dahin, genießt das Wetter und macht ordentlich Kilometer. Ich würde es genauso machen wenn ich könnte ;-).

Euer Bene

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Akzeptiert