Auch am dritten Tag war ich terminlich gut durch getacktet. Ich war bei Firmen, die mich eingeladen hatten oder die ich sehen wollte.

Da Rosa

Eine Firma, bei der ich jedes Jahr vorbei schauen muss, ist De Rosa. Cristiano De Rosa und sein Team haben nicht nur endgeile Bikes, sondern immer wieder einen tollen Stand, der so eingerichtet ist, dass man Räder schön fotografieren kann.

Cristiano De Rosa war bei meinem Besuch ganz in seinem Element und zeigte alles, was das Herz italienischer Rennradliebhaber höher schlagen lässt … allem voran das Anima, das für mich zu den schönsten Rädern der diesjährigen Eurobike gehört.

Der Showroom von De Rosa ist immer so gestaltet, dass man die Räder einzeln schön fotografieren kann.

Anders sieht es bei den meisten anderen aus, wie bspw. bei Colagno, wo die Räder alle auf gleicher Höhe stehen. So ein offenes Standkonzept ist für Fotografen ungeeignet.

Ein Liegerad würde ich gerne mal fahren. Zunächst vielleicht ein Dreirad, bevor es an die (vermeintlich?) kippeligen Zweiräder geht.

Mode und Accessoires

Die Pariser Marke Egide hat schicke Ledersachen.

Starke Designs haben mittlerweile viele Marken, aber das neue Label Q36,5 von Luigi Bergamo und Mario Kummer ist auch von den selbst entwickelten Materialen, ganz weit vorne.

Leider habe ich Mario Kummer nicht gleich erkannt, was er mir hoffentlich nicht übel nimmt. Da Q36,5 einen Showroom in Darmstadt hat, werde ich deren Sachen bestimmt bald im Detail vorstellen, weil sie mir einfach gefallen. V.a. die Frauensache sind echt top!

Auch die belgischen Freunde von Bioracer, haben sich weiter entwickelt. Neben den Produkten für Radsportclubs gibt es nun eine Bioracer-Kollektion mit starkem Design beim Radhändler für alle.

Leider blieb keine Zeit, die Designs zu fotografieren. Aber die Jacke mit den pinkfarbenen Elementen ist nicht nur warm, sondern auch schick.

Interessant, dass die Arme bei Lichteinfall reflektieren.

Bei Santini bin ich die ganze Kollektion durch gegangen, wobei mein Auge an den normalen T-shirts hängen blieb, die Motive von Radweltmeisterschaften der vergangenen Jahre zeigen.

Santini verarbeitet auch Polartec Alpha (hier oben am Kragen). Das High-End-Material wärmt, wenn es wärmen soll und kühlt, wenn einem zu warm wird.

Polartec Alpha findest Du in den Top-Produkten von bspw. Rapha, PEDaLD, Santini etc.

Ich war auch bei SQ-Lab, deren teure Hose wegen Qualiätsmängeln bzw. schlampigen Nähten im Netz in Verruf geraten war.

SQ-Lab hat aber auch den Hersteller gewechselt und nun scheinen die Nähte o.k. zu sein.

Zwischendrin traf ich Markus Baranski, einen wirklich netten Typen und Bloggerkollegen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.