wahoo KICKR CORE

Der vielleicht interessanteste Smarttrainer

Ein Smarttrainer für den Massenmarkt? Die interessanteste Neuvorstellung von Wahoo auf der Eurobike 2018 ist der KICKR CORE.

Was muss ein Smarttrainer heute können? Hohen Widerstand ans Pedal bringen, ein realistisches Fahrgefühl erzeugen (was das Treten betrifft), akkurate Wattwerte anzeigen, offen für alle Trainingsplattformen sein, einen stabilen Stand bieten, Direktantrieb …

Dabei sollte er aber nicht die Welt kosten.

Mit dem Wahoo KICKR CORE haben die Erfinder des Smarttrainers mit Direktantrieb endlich einen solchen Trainer im Programm.

Für nur EUR 799,99 bekommst Du ab Herbst einen Smarttrainer mit Direktantrieb, der sich technisch mit dem KICKR 2017 vergleichen lässt, aber fast so leise wie das 2018er Topmodell ist!

Qualitativ ist Wahoo in Sachen Smarttrainer sowieso nicht zu schlagen. Ich kenne niemanden, der bisher technisch mit dem KICKR Probleme hatte bzw. seinen Smarttrainer zur Reparatur geben musste. Die Dinger laufen einfach, ohne dass man Kopfschmerzen haben muss.

Mit dem CORE bekommst Du nun einen Bomben-Indoor-Trainer für wenig Geld, dem im Vergleich zum “großen” KICKR lediglich der Tragegriff fehlt. Außerdem macht er sich beim Falten nicht ganz so klein wie der große Bruder. Na und? Für knapp 800 EUR gibt es nichts besseres im Markt. Der große KICKR 2018, ist sicher noch einen Tick besser, kostet aber auch reichlich mehr.

Das Geld kann man. m.E. sparen und stattdessen zusätzlich den WAHOO CLIMB zum KICKR CORE bestellen.  Der schlägt zwar noch einmal mit EUR 549,99 zu Buche, aber erhöht den Indoor-Fahrspaß, v.a. auf Zwift, gewaltig. Der KICKR CORE ist 100% CLIMB kompatibel!

 

 

1 Antwort
  1. Daniel sagte:

    Ich hoffe das der Kickr Core um den 15.9 auf den markt kommt. Bin sehr gespannt auf das Gerät. Würde perfekt passen dann vom Datum

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.