Wahoo KICKR HEADWIND

Produktneuheit Nr. 2 bei Wahoo ist etwas, womit ich nicht gerechnet habe. Als ich von dem Produkt erfuhr fragte ich mich, ob ein Ventilator eine tolle Messeneuheit sei. Sowas kann man von tausenden Herstellern auf Amazon bestellen, oder?

Nicht ganz. Schließlich macht Wahoo in der Regel keine halben Sachen.

Wahoo hat nämlich den Ventilator “smart” gemacht. So kann der “Fan” nicht nur manuell betrieben, sondern über ANT+ von Geschwindigkeits-und Herzfrequenzsensoren oder der vom Smarttrainer gesteuert werden. So einfach ist das. Dabei kann der Headwind bis über 50 km/h Gegenwind erzeugen. Das ist doch was.

Es gibt drei Modi und im Speed-Modus kann man definieren, bei welcher Geschwindigkeit 1% Wind kommt und wann 100% gepustet werden soll. So kann man abhängig von der Umgebungstemperatur steuern, wie viel es pfeift. Im Winter im geheizten Wohnzimmer vielleicht etwas weniger als im kühlen Trainingskeller oder etwas mehr als im Sommer im Wohnzimmer.

Später gibt es von der Eurobike sicher noch ein paar Fotos und ein Video von dem neuen Pusterich. Gestern, am Tag vor der Messe, war Wahoo noch voll im Aufbau und  da kann man schlecht fotografieren.

Werbeanzeigen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.