Rennradfahren mit Spenderlunge

Vor einigen Jahren lernte ich Benedikt aus dem Westerwald kennen. Ein echt netter Kerl, der sich ziemlich für’s Rennradfahren begeistert.

Sein erstes Rennrad bekam er von seinem damaligen Mentor und Freund, unserem verstorbenen Weltmeister Rudi Altig, nachdem Benedikt, der an Mukoviszidose leidet, eine Spenderlunge transplantiert wurde.

Benedikt machte auf dem Rad Mallorca “unsicher” und von der guilty76-Ersatzveranstaltung am 1. Mai 2015 (Eschborn-Frankfurt war wegen Terrorwarnung kfr. abgesagt worden), berichtete er auf CyclingClaude als Gastautor. Mehr zu Benedikts Geschichte kannst Du übrigens hier lesen.

Schlechte Nachrichten

Vorgestern erzählte mir Benedikt, dass die Spenderlunge, die ihn seit Jahren am Leben hält, vom Körper abgestoßen wird. Draußen Rad fahren geht für Benedikt nicht. Sein Rennrad musste er schon verkaufen, um Behandlungen, zu bezahlen. Ebenso seinen Tacx-Smarttrainer. Eine Fortex-Rolle hat er noch. Nur fehlt ihm ein passendes Rad in Rahmengröße 52, mit dem er Indoor fahren kann. Egal welches, Hauptsache die richtige Rahmenhöhe.

Training der Lunge ist sicher sehr wichtig.

Aufruf

Wer kann Benedikt helfen?

Kommst Du aus der nähe des Westerwalds und hast ein passendes Rad für ihn im Keller? Günstig? Gar geschenkt?

Bitte teile den Aufruf auf Deiner Facebookseite, damit wir mehr Reichweite erlangen. Danke!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.