Kette prüfen

Letzte Woche stellte ich fest, dass meine Kette am MTB fertig war. So alle ein bis zwei Monate halte ich die Kettenlehre an und nun standen die Zeichen auf Kettenwechsel.

 

Die Kettenlehre hat ein einfaches Prinzip. Ist die Kette noch gut, liegt der Messdorn rechts auf der Kette auf. Ist die Kette gelängt, verschwindet der Messdorn im Kettenglied, wie oben auf dem Bild.

Werkzeug

BBB Cycling hatte mir vor geraumer Zeit den Kettennieter ProfiConnect zum Test zur Verfügung gestellt.
So machte ich mich damit an die Arbeit.

 

Arbeitsschritte

Kette öffnen

Den letzten Kettenwechsel mitsamt Kassette machte mein Bruder Claude an meinem MTB. Insofern war schon ein Kettenschloss an der gelängten Kette vorhanden. Zum Kette öffnen brauchte ich den Kettennieter deshalb nicht. Ein Kettenschloss lässt sich nämlich einfach mit einer Zange öffnen.

Ein Klick mit der Zange und die Kette alte Kette war runter.

Kette kürzen

Jetzt musste aber die neue Kette gekürzt werden, damit sie gleich viele Glieder hat wie die alte. Dazu legte ich die beiden Ketten dann nebeneinander auf den Tisch und stellte fest, dass es gar nicht so einfach war, denn die alte Kette war fast ein halbes Glied länger als die neue Kette. Zur Sicherheit zählte ich die Glieder dann ab.

Zum Kürzen der neuen Kette kam der Kettennieter ProfiConnect von BBB Cycling zum Einsatz.

Die Glieder der Kette kann man einfach auf den Dorn zwischen Bolzen und Konterschraube aufstecken. Das Kettenglied sitzt dann schon fast 100%ig vor dem Bolzen. Mit der Konterschraube arretiert man das Kettenglied in der korrekten Position. Dann muss man nur noch den Bolzen rein schrauben und schwupps, ganz ohne Kraftaufwand, ist die Niete aus dem Kettenglied raus.

Der Kettenieter ist stabil, hat ein sattes Eigengewicht und ist auch ohne Bedienungsanleitung gut anzuwenden. Der Kettennieter ist für rund 35 Euro nicht der billigste aber wirklich solide und stabil.

Er ist für alle Ketten bis 11fach kompatibel und hat einen Austausch-Pin, was praktisch ist, wenn der PIN beim Nieten verbiegt.

Neue Kette mit dem Kettenschloß verschließen

Hat man schließlich die neue Kette durch die Schaltwerkröllchen und über die Ritzel gefädelt, hilft die Drahtklammer, die sich beim BBB-Kettennieter  im Griff befindet.

Der Drahthaken ist für die Kettenmontage gedacht. Hier kann man den zu verschließenden Bereich einfach spannungsfrei bearbeiten.
Sicherlich noch wichtiger, wenn man die Kette mit einer Niete verschließt.

Ich verwendete zum Verschluß aber wieder ein Kettenschloss, was sich ganz ohne Werkzeug einfach aufschieben ließ.

Das war schon der komplette Arbeitsvorgang. Kette noch schmieren und schon ging die erste Testfahrt los.

5 Kommentare
  1. Jens sagte:

    Moin Oliver, ich suche einen Kettennietdrücker, der für Ketten mit kleinen Gliedern geeignet ist. Konkret: Die Nieten der Ketten haben einen Durchmesser von 2,31 und 3,28 mm. Würde der vorgestellte Kettennietdrücker passen? Bzw. welchen Durchmesser hat der Dorn?

    Antworten
    • Oliver sagte:

      Hallo Jens, ich habe jetzt keine Schieblehre zur Hand aber lt. BBB Cycling ist der Nieter auf alle Kettengrößen einstellbar.
      Gruß
      Olli

      Antworten
      • Jens sagte:

        Danke für deine Antwort. “Alle Kettengrößen” meint vermutlich Fahrradketten. Ich habe aber andere Ketten, auch DIN-Norm, aber eben anderer Anwendungszweck. Leider finde ich nur selten Angaben zur Durchmesser des Dorns, deswegen frage ich so genau nach.

        Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.