Der Blog im Blog KW 14/2018

Der Blog im Blog für die Kalenderwoche 14/2018

Wenn Du wissen möchtest, um was es hier geht, lies bitte den zugehörige Blogbeitrag.

 

8.4.2018

Heute war ich auf der mittleren Strecke der Hansen-RTF unterwegs, die nicht mehr Hansen heißt, weil Hansen nicht mehr sponsert.

Die neue Streckenführung war super. Mit Anfahrt waren es genau 100 km. Das könnte eine neue lange Hausrunde für mich werden.

Beim Start gab es für mich gleich Kaffee und Kuchen, schließlich hatte ich noch nicht gefrühstückt.

Geil finde ich, wie so mancher alte Recke RTF fährt. Das hat was.

Übrigens war ich heute mit belgischen Bierkorken unterwegs. Hat was!

Nachmittags war Wand im Schlafzimmer streichen dan. Bianchi Celeste. Toller Farbton.

7.4.2018

Heute habe ich das Bonanzarad meines Sohnes ausgefahren, das ich ihm vor Jahren zum Geburtstag geschenkt hatte. Zum Cruisen ist es ein geiles Teil.

Als Kind hatte ich auch eins. In Orange. Leider ohne Knüppelschaltung.

Nachmittags war ich mit dem Rad im Flamme Rouge, um den echten Celeste-Farbton von Bianchi zu ermitteln. Eine Wand im Schlafzimmer werden wir so streichen.

6.4.2018

In der Tat wird der Schnupfen schlimmer, gerade jetzt, wo man am Wochenende vielleicht schon kurz/kurz wird fahren können. Mal schauen, wie es mir morgen geht. Vielleicht ist ja wenigstens eine lockere Runde drin.Bis dahin beschäftige ich mich mit anderem Training ;-).

5.4.2018

Eine Erkältung scheint im Anmarsch. Habe Rüssel und etwas Schluckbeschwerden. Mal schauen, ob ich mit dem Dr.-Feil-Ingwerextrakt in hohen Dosen abhelfen kann.

Statt Radtraining war deshalb am Abend Wartung angesagt. Verschleißteile hatte ich bereits geraume Zeit im Haus.

Heute gab es dann neue No-Q-Kettenblätter von Rotor, 52×36, für das Litespeed T5 und neue Batterien für das Rotor-Powermeter. Jetzt sollte der Antrieb wieder flutschen.

Die Kassette, 11-28, kommt demnächst auf das Cherohala Testrad. Die Shimano-Kassette ist mir zu weit gefächert.

Generell würde ich das Cherohala gerne auf eTap umbauen; aber nur, wenn ich es behalten werde und die Kohle nach USA überweise.

Die Bremsschalthebel der eTap für Disc habe ich schon. Leider passt hinten beim Cherohala nur Direct Mount. Habe einen Adapter Post- auf Direct-Mount dran gehalten, passt nicht :-(. Brauche also einen neuen Direct-Mount-Bremskörper. Außerdem fehlen Umwerfer und Schaltwerk, die ich für 600 Euro bekommen sollte. Eine SRAM-Red-Kurbel habe ich noch zuhause.

Falls ich umbaue, kommt die verbaute Ultegra auf den Markt. Mit Shimano kann ich halt nicht.

4.4.2018

Seit heute Nachmittag habe ich Kratzen im Hals und etwas Rüssel. Ich muss die Ingwertagesration erhöhen! Eine Erkältung kann ich mir momentan nicht leisten.

Heute war das nochmals verbesserte Model einer der besten Hosen in der Post. Ich bin sehr gespannt. Die Tour berichtete schon kurz darüber und war voll des Lobes. Am Wochenende ist die Hose fällig, falls die Erkältung nicht ausbricht.

3.4.2018

Heute bin ich zum ersten Mal mit dem Rad auf die Arbeit. Wie immer mit Umweg, damit in der Früh ein einstündiges Nüchterntraining raus springt. Außerdem 28 km auf das Konto des #teambart ;-). Nachhause wird es vermutlich gleich etwas weniger werden.

Man beachte den neuen Fahrradeingang bei uns am Drehkreuz.

Leider sind die neuen Fahrradständer auf dem umzäunten Gelände nicht überdacht. Gut gemeint ist leider nicht immer gut gemacht.

Deshalb war mein Rad heute ganz alleine.

Die Kollegen parken nach wie vor im Parkhaus. Da ist es schön trocken und kameraüberwacht. Mit zwei Schlössern kann da eigentlich nichts passieren.

Trotzdem schade!

Bedenkt man dann noch, dass die Fahrradständer Schaltaugenkiller sind, verstehe ich die Welt nicht mehr.

2.4.2018

Meine ersten 81 km für das #teambart sind im Sack.

30 % Rabatt bei Bruegelmann ist schon ziemlich verlockend. Ich brauche nämlich noch Schaltwerk und Umwerfer für den eTap-Umbau des Litespeed Cherohala.

Allerdings glaube ich, dass die Glattkinn-Fraktion stärker ist. Irgendwie hätte man das gerechter gestalten sollen. Gesamtkilometerleistung geteilt durch die Anzahl der angemeldeten Fahrer. Aber na ja, Hauptsache ein wenig Spaß haben.

Übrigens sieht man hier gut, dass CyclingClaude immer mindestens 30 km braucht, um ein wenig Hügel fahren zu können. Die Rodgau-Gegend ist halt ziemlich flach. Dafür aber gerne mal windig.

… so wie heute.

Meine Lady Cherohala finde ich (nicht nur) vom Aussehen ziemlich geil. Aber falls ich es nach der Saison behalte (ich muss es selbstverständlich bezahlen), soll ne eTap dran. Die mechanische Ultegra schaltet zwar gut, aber die Hebelwege sind mir immer zu lang, im Vergleich mit einer mechanischen SRAM. Di2 bin ich noch nicht gefahren. Auch das wäre eine Option. Da ich am Litespeed T5 eTap fahre, sollte es für das Cherohala auch eine eTap sein – der Schaltlogik wegen.

Optisch, das gebe ich zu, ist die aktuelle Ultegra ne Wucht. Ganz nach meinem Geschmack. Da braucht man keine Dura Ace.

Last but not least: Mein Trainingszustand lässt zu wünschen übrig.

2.530 km in 2018 auf der Uhr. Da war ich in den vergangenen Jahren wesentlich weiter. Mit dem Km-Stand bin ich sonst ins Trainingslager geflogen. Das habe ich 2018 schon hinter mir :-(.

Gestern erhielt ich übrigens ein Foto aus Petra. Am Pascullli-Store prangt jetzt mein Logo. Hat was :-).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Akzeptiert