Don’t USEE?

Just a little heads-up!

Bzw. auf Deutsch: eine kleine Vorankündigung (heads-up) zu einem neuen Head-up-Display.

USEE

… entwickelt von einem kleinen, innovativen Unternehmen aus Heidelberg (MOving Micro Electronic Solutions (MOMES GmbH), das Software für Fahrradelektronik entwickelt. Unter der Marke o-synce gehen Fahhradcomputer, GPS-Radcomputer und Sensoren an denStart und nun auch das erste head-up Display für FahrradhelmeUSEE wurde in Zusammenarbeit mit der Firma ABUS entwickelt.

Das besondere an USEE ist, dass es direkt am Helm montiert wird und damit einen Fahrradcomputer ersetzen kann. Mit dem USEE hat man relevante Leistungsparameter im Blickfeld (Geschwindigkeit, Leistung, Herzfrequenz …), sobald Sensoren (Ant+ oder Bluetooth) verbunden sind. So bleibt der Blick auf der Straße und die Hände am Lenker.

Das leichte head-up Display passt sich dank UV-Kollektor den Lichtverhältnissen automatisch an. Als Batterielaufzeit werden bis zu 400 Stunden genannt.

Das USEE ist momentan mit drei Helmen von ABUS kompatibel (Aventor, Viantor & Game Changer).

Mehr über USEE erfahren…

Im Rahmen der diesjährigen ISPO gewann das USEE übrigens den Gold Winner Award in der Kategorie Outdoor.

CyclingClaude testet

Der Hersteller hat mir ein USEE-Vorserienmodell zugeschickt, das ich zusammen mit dem Helm Abus Game Changer (Leihgabe) auf Mallorca testen darf. Schließlich bin ich ab 9.3.2018 auf der Insel und habe Zeit :-).

Meine erste Sorge, dass das USEE die gleichzeitige Nutzung von Radcomputern oder iPhone unmöglich macht, scheint unbegründet.

Während ich hier schreibe, fahre ich auf dem Wahoo KICKR ein Training auf TrainerRoad, das über die iOS-App von TrainerRoad gesteuert wird.

Aus Neugier setzte ich den Helm auf und sah sofort auf dem USEE meine Wattwerte, Geschwindigkeit etc., ohne irgend etwas konfiguriert zu haben. Die Werte waren mit denen auf dem iPhone identisch. Woher USEE die Werte nimmt, ob vom iPhone (habe die USEE App nicht installiert), oder direkt von den Sensoren, die parallel mit dem iPhone sprechen, weiß ich momentan nicht.

In der Bedienungsanleitung steht übrigens, dass USEE alle Werte, die das Display direkt von Sensoren empfängt, an einen Radcomputer weiter geben kann. Ich bin gespannt, ob das mit meinem Wahoo ELEMENT funktioniert.

Was nicht klappt: Fahre mit Radmütze! Schade eigentlich. Der Mützenschirm versperrt den Blick zum USEE.

Ansonsten ist der erste Eindruck gut. Ich bin auf die Testfahrten gespannt.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Akzeptiert