Die Kür kommt nach der Pflicht

Gestern kam die Kür, nachdem ich vorgestern die Pflicht absolviert hatte.

Vorgestern: Auf der Rolle mit TrainerRoad meine ersten 5.000 km/Jahr voll gemacht!!! Für mein erstes Radsportjahr ganz ordentlich, wie ich meine.

Als Kür kam dann die Silvesterradtour mit 57 km, sodass am Ende 5.075 km un 35.088 hm eine gute Bilanz für 2017  raus gekommen ist.

Ich fahre ja schon seit einigen Jahren jeden Tag mit dem MTB zur Arbeit. Da kamen immer so um die 2.400 Kilometer zu Stande. Die letzen Jahre machte ich dann im Sommer auch einige Touren, so dass ich mich 2015 und 2016 auf 3.800 Jahreskilometer steigerte. Da waren mit dem MTB auch Touren bis 150 Kilometer drin.

Aber dieses Jahr steckte mich mein Bruder mit dem Rennradvirus an. Er brachte mit ein Marcello Rennrad aus Mallorca mit, dass er gebraucht im Radverleih erstehen konnte. So hatte ich dann ab April 2017 meinen ersten Renner. Mit dem Marcello macht mir das Radfahren nochmal so viel Spass.

Wie Ihr wisst habe ich 2017 außerdem 16 kg abgenommen, von 114 auf 98 kg,  und bis jetzt auch gehalten. OK, aktuell sind es wieder 100 durch die Feiertage, aber die 2 Kg sind im Januar schnell wieder runter.

5.000 km sind für manchen von Euch nicht viel. Für mich aber schon, zumal ich die Urlaube nicht auf dem Rad verbringe. 2018 will ich aber noch eine Schippe drauf legen und vielleicht noch etwas an Gewicht runter schaffen.

Ich bin seit vier bis fünf  Jahren wegen chronischer Bronchitis in Behandlung. Vor fünf Jahren waren meine Lungentests so lala. Am 06.12.17 war ich wieder beim Lungenarzt zu Kontrolle und was soll ich sagen. Bein rein pusten in die Lungenmaschine winkte die Dame schon ab: “reicht”. Der Arzt meinte dann, die Lungenfunktion wäre sehr gut. Also auch hierfür ist das Radeln top. Ich bin begeistert von meiner Entwicklung.

2017 war für mich ein tolles Jahr in allen Belangen und ich habe Lust auf mehr!

Für die kommende Saison habe ich mich im Leeze-Biehler Jedermann Team angemeldet und fahre dann auch mein erstes Radrennen am 1. Mai (Eschborn-Frankfurt), 50 km, zusammen mit meinem Bruder. Gerne nehmen CyclingClaude und ich, der dicke Mann auf dünnen Reifen, weitere Leute mit, die am 1. Mai einmal Rennluft schnuppern wollen.

Ich wünsche an dieser Stelle allen Lesern ein gesundes Neues Jahr. Ich danke Euch vor allem für die vielen Likes bei Facebook, oder Komoot, auch für die vielen Kudos bei Strava.

Die heutige Tour bei hefitigem Gegenwind könnt Ehr Euch unter Komoot anschauen und gerne liken ->.

Euer noch immer Dicker Mann auf Dünnen Reifen.




4 Kommentare
  1. Frank N. sagte:

    Hallo Oli,

    lese den Blog nun seit ca. 1,5 Jahre in unregelmäßigen Abständen, bin aber, warum auch immer, jetzt erst über einen Beitrag von dir gestolpert.
    Ich würde deine Einladung für den 1. Mai gern annehmen. Komme aus der Nähe von Alzey.
    Schreib mir doch, wenn du Lust hast eine E-Mail, vielleicht können wir vorher auch mal eine Runde zusammen drehen.

    Grüße, Frank

    Antworten
    • Oliver sagte:

      Hallo Frank,
      freut mich. Habe dir eben eine E-Mail geschrieben. Das mit der Ausfahrt bekommen wir auch hin.
      Liebe Grüße
      Oliver

      Antworten
  2. Thomas sagte:

    Klasse!! – ich habe mein Jahresziel leider verfehlt und das lag deutlich unter Deinen 5000+. Mal schauen, ob ich das dieses Jahr irgendwie schaffe (4000km)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.