Haltbarkeitsproblem bei Lizard Skins

Feinstes Lenkerband – leider mit Qualitätsproblem

Vor drei Jahren, als ich mein Litespeed aufbaute, sollte am Titanrad alles vom Feinsten sein. Beim Lenkerband fiel meine Wahl auf Lizard Skins – in schwarz. Weil das Band leicht glänzend und deshalb schön aussah, sehr gute Dämpfungseigenschaften hat und sich angenehm greift, kaufte ich für meine Tern-Faltradrakete das gleiche Band in rot.

Leider dauerte die Freude am Band kaum ein Jahr. Nach nur 5.000 km löste sich die äußere Beschichtung dort, wo die Handballen aufliegen.

Schöner Mist, dachte ich damals, aber vielleicht ein Einzelproblem?

Nun, seit vorhin weiß ich es besser. Das Lenkerband meines Tern-Faltrads löst sich ebenfalls auf. Nun, könnte man sagen, das Band ist ja schon drei Jahre alt. Stimmt. Aber lt. Strava hat mein Tern eine Gesamtlaufleistung von knapp über 2.000 km und damit vermutlich gerade mal 1.000 km mit diesem Lenkerband.

Ich muss deshalb leider sagen, Vorsicht bei Lizard Skins, auch wenn das Lenkerband ansonsten echt toll ist.

Seit Ende April, als ich beim Titanen auf die eTap umgestiegen bin, habe ich übrigens wieder ein Lizard-Skins-Lenkerband drauf. Laufleistung 3.000 km. Ich bin gespannt, wie lange es noch hält.

Am besten ich bestelle schon einmal ein Lenkerband auf Vorrat.

Hast Du einen Tipp?

Welches Lenkerband ist bequem, sieht gut aus und bleibt lange schön?

9 Kommentare
  1. Armin sagte:

    Lizard Skins hat bei mir nie länger gehalten als 50-80 h, egal ob Strasse oder CX, Handschuhe oder ohne.
    Teste selbst gerade das Fabric Silicone.

    Antworten
    • Claude sagte:

      Habe in Eschborn mit einigen Mechanikern gesprochen, weil das Band oft bei Profiteams verwendet wird. Angeblich gäbe es kein besseres Band, was den Griff betrifft. Aber die Profis bekommen ca. alle vier Wochen ein neues Band gewickelt, wegen Schmutz und mäßiger Haltbarkeit.

      Antworten
  2. Michael sagte:

    Moin Claude,
    interessanter Bericht! Leider kann sowas bei vielen Lenkerbändern vorkommen, die mit mehreren Schichten verschiedener Materiallien arbeiten. Wir hatten dir auch schon mal angeboten unser Lenkerband zu testen, wenn Du Interesse hast, unsere Mailadresse hast Du ja schon ;)

    Antworten
    • Claude sagte:

      Hi Michael, Euer Lenkerband ist gerade im Test. Wickel konnte ich es schon mal gut. Nun fährt es ein Freund und freut sich über das gute Lenkerband. Artikel folgt :-).

      Antworten
  3. Christian sagte:

    Vielleich nochmal etwas ausführlicher und klarer hier formuliert, als es bei Twitter möglich ist… mich würde einfach nur interessieren, ob die Probleme bei den beiden Lenkerbändern mit der identischen Dicke aufgetreten sind. Es gibt ja 3 Versionen. Richtig, die unterscheiden sich nicht in der Oberfläche, aber möglicherweise hat der Aufbau des Lenkerband ja doch auch ein wenig damit zu tun, dass es so schnell verschleisst. Man könnte sich zum Beispiel vorstellen, dass der Kern des deutlich breiteren Band innen ein hin und her rutschen unterstützt und daher mit für den größeren Verschleiß verantwortlich ist. Ich selbst habe das von dir beschriebene Phänomen schon mehrfach gehört, andererseits aber auch von Fahrerinnen und Fahrern, die das Band schon ewig fahren und hier wird ja auch so kommentiert…

    Antworten
  4. gimliontour sagte:

    Bei mir löst sich nach einem Jahr auch schon die Oberfläche ab. Kommt davon, wenn man zu sehr am Lenker zieht ;-)

    Antworten
    • Claude sagte:

      Bei Facebook gehen die Meinungen auseinander. Es gibt viele die vom selben Problem berichten. Andere wiederum sagen, alles sei gut.

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Akzeptiert