Vorsätze?

Wer beginnt das Jahr nicht mit guten Vorsätzen bzw. Zielen?

Und warum das Ganze?

  1. Um einiges davon schnell wieder über Bord werfen zu können.
  2. Damit man am Jahresende schauen kann, was man wirklich geschafft hat.

Auch wenn meine #saugutenvorsaetze diesmal aus persönlichen Gründen nicht super ambitioniert sind, hier sind sie:

Fat-Fighting: Frei nach Tim Böhme #cuttheshit möche ich die nächsten zwei Monaten meine Ernährung im Auge behalten und für eine negative Energiebilanz sorgen. Danach will ich mein Gewicht im Griff behalten, damit ich im Juni maximal 72 kg wiege … genau wie 2015.

Zweimal Radmarathon: Neben der Vätternrundan im Juni möchte ich dieses Jahr im September den Bodensee-Radmarathon fahren … aber ganz entspannt :-) … und Gesundheit immer vorausgesetzt.

Fünfzigmal mit dem Rad zur Arbeit … und mit einem Radtraining kombinieren; also nie auf direktem Weg. Das sind nur etwa 20 % meiner Büroarbeitstage, aber immerhin 40% der Tage, die ich überhaupt ohne Auto auskommen kann. Mal schauen, ob ich das schaffe.

10.000 Jahreskilometer: Das ist aufgrund meiner begrenzten Zeit recht ambitioniert. Nehme ich mir aber nur 9.000 km vor, werden es auch nicht mehr. Das hat man 2015 gesehen.

So, dann warten wir mal ab, ob #CyclingClaude das schafft.

Letztlich ist aber nur eines wichtig: #Spass 

Werbeanzeigen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.