Heute, kurz vorm zu Bett gehen, ein Thema, das nur bedingt mit Radfahren zu tun hat:

Wigald Boning, renn-und faltradfahrender Ausdauersportler (und übrigens Teil der Guilty76 Squad) verbringt seine 100. Nacht in Folge an der frischen Luft.

Gratuliere, Wigald! Während ich gleich ins warme Bettchen schlüpfe, hast Du es Dir in Deinem ‘Walmagen’ bequem gemacht und trotzt Kälte, Nässe und Unbequemlichkeit.

Wenn ich nur daran denke, wie oft ich mir schon den Hintern beim Zelten in Schweden abgefroren habe, möchte ich nicht mit Dir tauschen.

Jeden Tag freue ich mich, von Dir auf Facebook zu lesen. Ab und an kommentiere ich sogar und bin freudig erstaunt, dass Du antwortest, oder ein ‘gefällt mir’ hinterlässt.

Sagenhaft, wo Du in den letzten 100 Nächten schon überall übernachtet hast.

Wie schon aus Deinem Buch ‘Bekenntnisse eines Nachtsportlers‘ erfahre ich interessante Sachen. Bspw. von Zelturinalen hatte ich bisweilen noch nichts gehört. Beim nächsten Schweden-Trip ist so ein Teil mit im Gepäck.

Wigald Boning auf Facebook – ein Blog, den ich wärmstens empfehlen kann – nicht nur für Renn- oder Faltradfahrer.

 

 

Werbeanzeigen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.