Hammer-RTF am Vatertag

Erstelle eine Druckansicht

IMG_4903Am Vatertag – traditionell auf dem Rad – nicht mit dem Bollerwagen, ging es wieder zur RTF des RV Germania Jügesheim.

Diese RTF ist wirklich der Hammer und empfiehlt sich selbst für Sportfreunde mit langer Anfahrt.

Die Strecken durch den Odenwald sind sehr schön und – v.a. am Vatertag – sehr verkehrsarm.

Da ich mich nach überstandener Erkältung immer noch nicht 100% bei Kräften fühle, entschied ich mich, alleine auf die Strecke zu gehen; natürlich auf die lange mit etwa 150 km und 1.500 hm (170 km mit An- und Abfahrt).

Meist fuhr ich auch für mich, obwohl ich mich gut an die Lokalmatadoren ‘Besi and Friends’ hätte hängen können, die ich mehrfach an den Depots traf.

Aber ich wollte schauen, wie weit meine Kräfte gehen, ohne Windschatten fahren zu können.

Meine Beine waren zwar nach 100 km schon ziemlich wabbelig, aber bis zum Schluss hatte ich doch einigermaßen Druck auf dem Pedal, sodass ich einen 27er Schnitt gefahren bin.

Blöd war nur, dass mein frisch aus der Inspektion gekommener Titanbomber einen schlecht eingestellten Umwerfer hatte. Blöder war allerdings, dass mein Lezyne-Minitool weder den passenden Inbus, noch einen normalen Schraubendreher hatte. So konnte ich lediglich über das Verstellen der Schelle eine Besserung herbei führen. Richtig toll war es aber nicht.

Dennoch konnte ich mit leicht schleifender 36×27-Übersetzung gut die Anstiege fahren.

Wie jedes Jahr sah ich auch wieder die Oldtimer-Trecker-Ausfahrt im Odenwald. Die scheinen auch immer die gleiche Strecke zu fahren.

IMG_4906

Zum Schluss gab es natürlich verdientes Weißbier und eine leckere Bratwurst.

Bleibt zu erwähnen, dass es dieses Jahr mit 700 Radlern eine Rekordbeteiligung gab. Leider hat das anscheinend  zu Engpässen an den Depots geführt. Aber ich bin dennoch satt geworden.

Nächstes Jahr bin ich sicher wieder dabei – auf der großen Strecke.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.