Was für die Läufer unter Euch

Erstelle eine Druckansicht

Zugegebener maßen schreibe ich heute mal ab.

Im Blog ‘Trainingsreiz‘ von Patrick Harms habe ich einen Bericht zu einem Power-Meter bzw. Wattmesser für Läufer gefunden.

Das Produkt ‘Stryd’ wird derzeit über Kickstarter finanziert. Das benötigte Projektbudget ist schon vierfach eingesammelt aber die Aktion läuft noch vier Tage.

Wer will kann bei Kickstarter noch Vorzugskonditionen erhalten und ist bei den ersten, die das Produkt in Händen halten werden.

kickstarter-logo-light

Ich persönlich kann mir zwar nicht vorstellen, wie das technisch geht, aber wenn, dann ist das hoch interessant.

4 Kommentare
  1. Patrick sagte:

    Hallo Claude,

    vielen Dank für das Verbreiten ;-)

    Wie Stryde arbeitet wird in einem Video auf YouTube erklärt (https://youtu.be/c2ym48GPLbU). Ich habe die Informationen in meinem Blogbeitrag ergänzt. Danke für den Hinweis (über die Fragestellung in deinem Artikel).

    Patrick

    Antworten
    • Claude sagte:

      Hi Patrick,

      wie es funktioniert … o.k., aber ob es verlässliche Werte sind?

      Beste Grüße
      Claude

      Antworten
    • Claude sagte:

      Ach ja, Patrick. Hast Du bei Kickstarter investiert? Der Preis für Stryd scheint ja in Ordnung.

      Antworten
      • Patrick sagte:

        Jap, 10$ waren es mir wert. Die höheren Kategorien waren schon “ausverkauft” oder waren mir doch zu hoch ;-)

        Verlässlich ist generell so eine Frage. Da bin ich mir nicht sicher. Dazu gibt es ja noch keine unabhängigen Tests. Ich werde nicht davon ausgehen, dass angezeigte 300 Watt auch tatsächlich und zu 100% 300 Watt sind. Meine Meinung (oder meine Hoffnung) dabei ist, dass Richt- und Vergleichswerte helfen können. Angenommen ich weiß, dass ich an einer bestimmten Stelle einer Bewegung 25 Watt “verschenke”, dann kann ich an diesem Punkt arbeiten und die Verbesserung über einen Zeitraum messen. Wie genau diese 25 Watt nun 25 Watt waren… müsste eigentlich zweitrangig sein. Wichtig ist, dass das Gerät nicht willkürlich bei jedem Lauf auf irgendwelche Werte kommt. 25 Stryd-Watt sollten auch 25 Stryd-Watt sein. Das wäre der Punkt, den ich unter ‘verlässlich’ verstehen würde. Aber wenn keiner einer Thema angreift, egal wie präzise oder unpräzise, dann wird es nichts mit den Innovationen.

        Ich hoffe meine Vorstellung liegt nicht zu weit abseits der Realität. ;-)

        PS: Beim Rad-Powermeter wäre ich etwas pingeliger. Da man hier ja in der glücklichen Lage ist, dass man auf einen etwas breiteren Markt zurückgreifen kann. Hier sollten 25 Watt auch den 25 Watt anderer Geräte entsprechen.

        Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.