Marc Bators Welt

Marc Bator und die Tour de France

Erstelle eine Druckansicht

Marc Bator hat diese Woche die Tour de France als Thema seiner Kolumne in ‘Die Welt’.

Dem Radsportneuling wird näher gebracht, dass wir drei sehr starke Sprinter haben, einen Weltklassezeitfahrer, einen Veteranen, der seine 17. Tour fährt … und, dass man das auf Eurosport sehen kann.

Das ist tolle Werbung für die diesjährige TDF und den Radsport allgemein. Für den kruden Deutschen sind die TDF-Fahrer ja immer noch Dopingbomber.

Das Thema Doping – und unser aller Enttäuschung darüber – lässt Marc nicht aus.

Wir alle wissen, dass unser Sport sauberer ist als in den verdorbenen Jahren von Lance, Ulle & Co. –  mindestens so sauber wie die gerade laufende Fußball-WM.

Ich persönlich hoffe, dass die neuen Sympathieträger, John Degenkolb, Marcel Kittel, André Greipel und Tony Martin dem Radsport in Deutschland wieder ein gutes Image geben können.

Dazu gehört einerseits gute Leistung, andererseits eine positive Berichterstattung, bspw. wie in Marcs Kolumne und eine Rückkehr ins öffentlich-rechtliche Fernsehen, ohne ständiges Rumgelaber über Doping in der Vergangenheit.

http://www.welt.de/sport/fitness/article129735785/Was-Radfahrer-von-der-Tour-de-France-lernen-koennen.html

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.