Heute war ich mit Jörg in Mainz, der dort das gleiche Rennrad wie Gregor gekauft hat. Mit meinem Thule habe ich beide hinten auf die Anhängerkupplung genommen und erst einmal zu mir gefahren. Beide stehen nun in meinem Schalfzimmer (im Wohnzimmer wohnen ja schon mein RR und mein MTB) und warten darauf, auf die Jungs angepasst zu werden.  Jedenfalls sind sie jetzt fahrradseitig für Schweden gut gerüstet. Nun muss noch Saft in die Beine und ab und an der Rasierer angelegt werden ;-). Alternativ zur Rasur kann Jörg natürlich auch seine schicken Beinlinge anlegen.

Ansonten kann sich meine Erkältung, oder was davon da ist, nicht entscheiden, zu kommen oder zu gehen. Deshalb bin ich heute lieber lockeres GA1 gefahren; 51 km bei 123er Puls.
Eigentlich hatte ich für morgen geplant, draußen zu fahren, aber das lasse ich lieber. Wenn es noch nicht besser ist – oder sogar schlechter wird – gibt es wieder GA1 auf dem Fortius.

Schließlich bleibt mir noch festzuhalten, dass Magic-Sportfood heute die fehlenden 20 Oat-Pack geliefert hat. 15 der Riegel sind Banane-Chufas, sodass ich nicht nur Macadamia-Chufas habe, die mir sonst bald aus den Ohren raus hängen würden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.