Wie schon am Dienstag habe ich auch heute wieder leichte Erkältungsanzeichen gespürt. Im Büro hatte ich zwischenzeitlich eine leichte Matschbirne, was nicht unbedingt hilfreich ist. Also gleiche Maßnahmen wie Dienstagabend: Schnelle Gangart auf dem Rollentrainer und hinterher ein Erkältungsbad.
Erstaunlicherweise war ich wirklich flott unterwegs. Gewählt hatte ich meine dritte Vätternetappe (ca. von km 110 bis km 160), auf der auch ein paar zornige Hügel zu finden sind (lt. Tacx TTS 354 hm auf 50 km … also eher flach?). Jedenfalls habe ich die 50 km mit einem 30er Schnitt in genau 1:40h runter gefahren. Nicht schlecht, wie ich finde. Dafür war der Puls im Schnitt aber auch auf 150, was nicht mehr ganz GA2 entsprechen dürfte.
Im Vergleich zum 18.12.2010, als ich die Strecke zum letzten mal in flotter Gangart (sonst GA1) angegangen war, sehe ich eine Steigerung; Trainingserfolg oder Zufall? Vor sechs Wochen war mein Durchschnitt bei 28,5 km/h und der Puls war bei 159. Wintertraining scheint sich also doch auszuzahlen.
Übrigens habe ich im Laufe des heutigen Trainings die ersten 1000 km in 2011 voll gemacht :-).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.