Meine Räder 3


Zur Zeit habe ich drei Rennräder, einen Crosser und ein Faltrennrad in meinem Stall. Aus Platzproblemen werde ich mich aber von meinem schwarzen Rose Carbon Pro RS 4000 trennen – saisonbedingt wohl nach dem Winter.

1) Das ‚All American‘ Titanrad

IMG_0844.JPGSRAM Red
eigener Aufbau
7,2 kg
September 2014

 

 

 

 

2) Rose Carbon Pro RS 4400

IMG_4339SRAM Force
6,9 kg
Bj. 2013

 

 

 

 

 

3) Focus Mares AX1

IMG_1274Ultegra
Gewicht uninteressant
Bj. 2012

 

 

 

 

 

4) Tern Verge X20

VergeSRAM Red
9,5 kg
Bj. 2013
Umbau mit Drop-Bar und Tektro-Bremsen

 

 

 

Das Tern Verge wird v.a. als Reisebegleiter genutzt. Es war schon in Thailand, USA und Singapur, weil es prima in einen normalen Koffer passt.
Allerdings fahre ich mit dem Rad macnhmal auch zur Arbeit – gerne auch mit größeren Umwegen. Das Ding macht nämlich riesigen Spaß.

Mein neuestes Baby ist ein MTB Marin Indian Fire Trail aus 1992. Wobei eigentlich nur Rahmen, Gabel, Lenker und Stütze aus 1993 sind. LRS, Kurbel und Komponenten sind aus der ‚Neuzeit‘, wobei die Rennrad-Komponenten dem Rad gut stehen. Der Mix besteht aus SRAM Red, SRAM Force und Shimano XT. Bunt gemischt aber irgendwie schön. Die Kurbel ist mit 48/34 nur bedingt MTB-mäßig, aber mit der 11-28er Kassette geht es doch gut die Steigungen hoch. Eigentlich ist mir der Rahmen etwas klein, aber so kann auch mein Sohn schon mit dem Ding fahren.

IMG_6080

 

 

Ahnengalerie:

Am 3. Mai 2009 kaufte ich mir mein erstes Rennrad bei Fahrrad-Franz in Neuwied. Dort gab es damals das Carver  Evolution 130 als 2008er Modell recht günstig. Es hatte die volle SRAM-Force-Ausstattung (mit Kompakt-Kurbel). Die Laufräder (Aksium) tauschte ich schon nach wenigen Monaten gegen Fulcrum Racing 3, die ich günstig bekam .

Das Carver hatte einen 54er Rahmen, wobei die Geometrie relativ gestreckt war. Trotz kurzem 60er Vorbau gefiel mir das damals nicht sonderlich, weshalb ich das Rad Anfang der Saison 2010 gegen ein Red Bull Pro SL, ebenfalls mit SRAM Force Kompakt und 53er Rahmen tauschte.
So sah das Rad im Auslieferungszustand aus. Den Fizik-Sattel nahm Rose wieder zurück und die bestellte Carbon-Sattelstütze wurde später nach geliefert. Die Easton-EA-70-Laufräder gefielen mir ganz gut, jedoch passten die Fulcrum Racing 3 optisch besser zum Rad. So fuhr ich vornehmlich mit diesen, bis ich die schwarz-weißen Fulcrum Racing Zero bekam.
Leider ist das Pro-SL mittlerweile den Dietzenbacher Kellerasseln anheim gefallen. Nur einige Stunden stand es abgeschlossen in der Tiefgarage, während ich am Flughafen war.

Rose Carbon Pro RS 4000

20120328-192303.jpg

Dura Ace 7900
6,9 kg
Bj. 2011

Das Rose Carbon Pro RS 4000 – Erwin – gab ich im Mai 2015 in die guten Hände von Antje, die hoffentlich lange Freude mit Erwin haben wird.

 

 

 

Als ich diese Seite erstelle, wollte ich auch ein Foto meines MTB ‚Bulls Copperhead 3‘ hinzufügen.  Allerdings habe ich nur dieses:

Bevor ich ein neues Foto machen konnte, war das MTB aus dem Fahrradkeller verschwunden, über Tag, trotz dickem Trelock-Schloss.
Zum Glück haftet für so etwas die Hausratversicherung.  Ärgerlich ist es aber allemal.  Als Ersatz gab es dann den Focus Crosser.

DSC00688

Das Dahon Dash P18 war mein erster Versuch, ein Rad mit auf Reisen zu nehmen. Leider kann man es nicht so klein falten, dass es in einen normalen Koffer passt. So hat man Zusatzgebühren für den Gepäcktransport zu zahlen, was keinen Sinn macht. Deshalb tauschte ich das Dahon nach kurzer Zeit gegen das Tern Verge.


Dies kannst Du gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

3 Gedanken zu “Meine Räder

  • Antje

    Hey Claude,
    Ich wollte nochmal nachlesen, dass Erwin in gute Hände geraten ist, hab es aber nicht gefunden. Jedenfalls soll ich Dich vom schwarzen Renner grüßen, der sich sichtlich wohl in meiner Wohnung fühlt 🙂
    Liebe Grüße
    Antje

  • Thomas Tauer

    Das Tern Verge schaut wirklich gut aus für ein Faltrad. Ich seh am Bild aber die Tecno Bremsen nicht, sind die im Schaltgriff integriert?
    Ist der Droplenker irgendwie speziell montiert oder kann man beim Verge per Vorbau einfach den Lenker tauschen?
    Mich würde ein Faltrad auch nur mit Rennlenker reizen und fahre nur SRAM-Gruppe.
    LG Tom