Dura Ace C35 9000 CL Laufradsatz im Test

Im Mai 2014 hatte ich meinen Laufradsatz Dura Ace C50 7900 gegen den Nachfolger, Dura Ace C35 9000  (35 mm Carbon-Hochprofil mit Alu-Bremsflanke) getauscht.

Da bei meinem Saisonhöhepunkt, der Vätternrundan in Schweden, oft Starkwinde anzutreffen sind, wollte ich dieses Jahr ein flacheres Felgenprofil probieren.

Zwar habe ich noch die 7900 C24 zuhause, aber ich wollte nicht ganz auf die positiven Windeigenschaften einer Aero-Felge verzichten.

Die C35-Clincher-Felge schien mir dafür gut geeignet. Weniger windanfällig als die C50, immer noch etwas ‚aero‘ und, in der 9000er Serie, leichter als der Vorgänger.

Den Laufradsatz bestellte ich zunächst bei Wiggle.

Allerdings musste ich den ersten Satz zurück schicken, weil die Laufräder (besonders das Hinterrad), am Punkt wo die Felge zusammen gefügt ist, nicht ganz rund waren. Das Hintererad hatte dort sogar eine kleine Delle.

Außerdem war die Felgenbreite so ungleichmäßig, dass man es beim Bremsen bemerken konnte.

Die Rücksendung klappte bei wigglesport.de reibungslos und der Kaufpreis wurde der Kreditkarte gut geschrieben.

Um sicher zu gehen, dass der neue Laufradsatz vor meiner Abfahrt nach Schweden geliefert wird, bestellte ich dann Rose; ebenfalls zu einem sehr guten Preis.

Der neue Satz ist einwandfrei.

Allerdings ärgert mich, dass der deutsche Importeuer, Paul Lange & Co., die Dura-Ace-Laufräder ohne Taschen importiert. Bei Wiggle (belgischer Importeur) liegen Laufradtaschen bei.

Paul Lange & Co. sollte sich was schämen. Hier geht m.E. die Gewinnoptimierung zu weit, da der LRS einen Listenpreis von 1799 EUR hat.

Anbei die Fotos, die ich der Rücksendendung zu Wiggle beigelegt hatte:

Folie1

Folie2

Folie3

 

Paul Lange beschreibt den Laufradsatz folgendermaßen:

  • 35 mm Carbon/Aluflege für Drahtreifen
  • OptBal 2:1-Speichung erhöht die Steifigkeit und verbessert die Haltbarkeit
  • Extrabreiter Nabenflansch maximiert die Steifigkeit
  • Digital Click“ Naben-Einstellsystem: einfache Wartung, geringere Axialkräfte am Schnellspanner
  • Bewährte Konuslager und Oversize A7075 Alu-Achsen

Die Gewichte der Laufräder von Wiggle und Rose waren nahezu identisch aber etwas über der von im Internet angegebenen Werten. Interessent ist in diesem Zusammenhang übrigens, dass Paul Lange kein Gewicht angibt.

Gewogen ohne Schnellspanner, Bereifung oder Kassette:
VR: 690 gr.
HR: 854 gr.
Total: 1544 gr.

Die Laufräder sind, subjektiv betrachtet, sehr schnell, windstabil und steif.  Sie beschleunigen schnell und sind bergab eine wahre Freude.

Ich würde mir den LRS in jedem Fall wieder kaufen.

Vom Design her sind die Laufräder ansprechend. Es ist dezent gehalten, einfarbig in weiß und die Decals ’schreien‘ nicht so wie beim Vorgänger.

Allerdings sind die Decals überlackiert, so dass man sie nicht entfernen kann.

Hier noch die Details, kopiert von der Paul-Lange-Seite:

Serie: DURA-ACE
Modell: WH-9000-C35-CL
Einsatzbereich: Road
Größe: 700C x 15 mm
Gänge: 10/11-fach
Lochzahl: VR: 16/HR: 21
Reifentyp: Drahtreifen
Material Felge: Carbon/Aluminium
Material Speiche: Edelstahl
Nippel: Aluminium
Höhe/Breite Felge: 35 mm/20,8 mm
Empf. Bereifung: 700 x 23C-28C
Finish Nabenkörper: Anodisiert
Freilaufkörper: 10-/11-fach
Material Freilaufkörper: Titan
Material Nabenkörper: Aluminium
Finish Speiche: schwarz
VK-Preis: 1799,00

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: