Der Blog-im-Blog KW 12/2018

Der Blog im Blog für die Kalenderwoche 12/2018

Wenn Du wissen möchtest, um was es hier geht, lies bitte den zugehörige Blogbeitrag.

25.3.2018

Heute war ein toller Tag, zum Wochenabschluss.

  1. Endlich Sommerzeit
  2. Tolles Sonnenwetter, wenn auch anfangs zu kalt
  3. Geile Ausfahrt mit Jens, den Otzberg hoch, 3x das Teilstück mit 17%
  4. Byke getroffen
  5. (zu viel) Kuchen gegessen
  6. Nachbarn getroffen, der Vintage-Räder im Keller hat

Übrigens läuft das Cherohala schnell wie die Sau. Vor nem Rennrad muss ich keine Angst haben. Zuhause wurden mal kurz die Gravel-Laufräder meines Marin Four Corner Elite mit 38mm Schwalbe-Gravel-Bereifung drauf gesteckt. Siehe da, sie passen! Das Cherohala ist quasi die eierlegende Wollmilchsau unter den Fahrrädern. Ein Rad für alles. Gut für Dich, nicht gut für die Fahrradindustrie, So ein Rad fährt man sein Leben lang.

24.3.2018

Heute wurde das Cherohale zum ersten Mal geritten.

Es ging zum Flamme Rouge, DEM Rennradladen in Frankfurt.

Das Testrad war drei Monate bei cyclist.uk, die es hart ran genommen hatten. Zum Glück kann Titan so was ab.

Jens kontrollierte die Lager und stellte Bremsen und Schaltung ein. Blöderweise haben die Briten, wie in UK üblich, die Bremsen gewechselt. Das Rad bremst mit dem rechten Griff vorne und links hinten.

Zum Tauschen brauche ich aber einen Termin. Das hätte heute nicht gepasst, denn die beiden Inhaber, Marco und Jens, hatten die Bude voll mit Kaufinteressenten, was mich freut.

Übrigens war der Espresso top. Danke, Jens.

Auf dem Rückweg habe ich „die Lady“, wie ich das Cherohala nenne, ein paar mal in Szene gesetzt. Auf der alten Brücke lief mir Chef-Guilty und Dege-Manager Flo Jöckel vor die Kamera. Flo ist morgen in München, wo Florian Neuschwander am morgigen Sonntag laufend gegen eine Tram antritt.

Live werde ich mir das auf Facebook leider nicht anschauen können. Training ist angesagt. Aber die Konserve wird ja abrufbar sein.

Flo Jöckel freut sich übrigens auf die kommenden Klassiker. Mittwoch reist er nach Oudenaarde zur Flandernrundfahrt, die am Ostersonntag über die Bühne geht. Die Woche drauf ist er bei Paris-Roubaix.

Hier noch ein paar Shots von heute.

 

23.3.2018

Zweiter Arbeitstag und fast schon wieder Wochenende. Love it :-).

Das Litespeed Cherohala ist fast fertig.

Dämpfender Vorbau von Shockstop, neue Tacx Ciro Flaschenhalter und die Satteltasche von Tacx.

Samstag geht es mit dem Rad zu Flamme Rouge nach Frankfurt, für eine Durchsicht. Schließlich ist das Rad vorher bei cyclist uk  drei Monate als Testrad geritten worden. Die Briten haben das Titan-Gravel/Allroad-Rad stramm ran genonmmen. Jedenfalls sind einige der Decals ramponiert, und Dreckreste in allen Ecken gewesen.

Gesäubert hatte ich das Rad schon vor Mallorca und nun sind mein Sattel, Vorbau und andere Anbauteile dran gekommen. Außerdem ist es jetzt nach meinen Maßen eingestellt, wobei Sitzlänge und Lenkerhöhe jeweils 1 cm kleiner sind, um bequemer beim Graveln sitzen zu können.

 

Für Paris-Roubaix bräuchte es jetzt nur noch einer zweiten Lage Lenkerband und der VCLS2-Stütze, die ich momentan am Marin Four Corners Elite und meinem Litespeed T5 fahre.

Übrigens ist beim Bauen reichlich Alkohol geflossen. Schließlich vermisse ich Mallorca ;-).

22.3.2018

Wer sich gerade auf Mallorca übers Wetter beschwert, bitte schön:

So sah es bei uns heute früh aus. Aber am Wochenende sollen definitiv Temperaturen über dem Gefrierpunkt vorherrschen. Nur die Sonne wird sich nicht so oft blicken lassen.

Wenn Du jetzt noch auf Mallorca bist: Enjoy! Es wird vom Wetter her nicht so schlimm sein, wie in good old Germany.

Übrigens habe ich gestern ein paar schöne Weinetiketten im Duty-Free-Shop von PMI gesehen:

21.3.2018

Gerade eben noch beim Holländer gewesen und danach einen Mandelkuchen gegessen. Jetzt sitze ich in der Hotelhalle, schreibe noch ein wenig und 15:30 Uhr geht es zum Flughafen.

Mit dem pinken Marcello zum Holländer. Abschlussrunde. @frankmiedema #cycling #mallorca

Ein Beitrag geteilt von CyclingClaude (@cyclingclaude) am

 

20.3.2018

Sauiges Wetter auf Mallorca. 8 Grad in Palma, Regen, Schneegrenze bei 500 m. Fahrrad fahren will man da nicht, v.a. wenn man einige schöne Tage erlebt und über 1000 km in den Beinen hat.

So geht es besser im Bus nach Palma, in den Mercado.

Morgens einen Sekt und Austern? Hat was.

Am Nachmittag hatte ich ein Interview nebst Kwaremont mit Jan Wiedemann. Starker Typ! Das Video zum Treffen kommt aspa.

19.3.2018

Der Radurlaub neigt sich langsam dem Ende entgegen. Falls es morgen wirklich auf der ganzen Insel regnen wird, war heute meine letzte längere Fahrt.

Es ging an die Ostküste zur Casa Ciclista. Marcel Wüst hatte Zeit, führte mich durchs Haus und erzählte mit Emotion und kölschem Charme – nicht nur – von der Casa Ciclista.

Manches habe ich per Video dokumentiert, aber einiges bleibt auch privat.

Vielen Dank, lieber Marcel, für den tollen Nachmittag und Deine Gastfreundschaft. Wo das Bier steht, weiß ich jetzt 🙂 … und auch, dass meine Socken zu hoch und zu bunt sind ;-).

Claude mit Marcel Wüst

Danke an Niels!