Zubehör fürs Indoortraining

Oft werde ich gefragt, was man an Zubehör fürs Indoortraining, bzw. das Training mit der festen Rolle bzw. einem Smarttrainer braucht.

Hier sind meine Empfehlungen:

Tacx Lenkerhalter für Tablet-Computer

Den Tacx Lenkerhalter für Tablet-Compter (iPad & Co.), habe ich schon eine geraume Zeit und bin echt zufrieden damit.

Entweder lasse ich auf dem iPad TrainerRoad, Zwift und Co. laufen, oder ich schaue beim Training Nextflix oder Amazon Prime Video, während TrainerRoad auf dem iPhone läuft. Statt Serien zu schauen, kann man natürlich auch ein wenig auf Facebook surfen, wenn einem die Trainingseinheit zu langweilig wird.

Eine Flaschenablage hat das Ding auch, aber die braucht es eigentlich, solange man Flaschenhalter am Rahmen hat.

Bei Amazon gibt es das Teil für einen guten Preis. Die Bewertung von 3,5 Sternen kann ich übrigens nicht verstehen. Aber es gibt Leute, die geben einen Stern, weil der Halter für „bewegtes Fahren“ wenig geeignet ist. Wer um alles in der Welt geht mit Halter samt Tablet raus auf die Straße oder ins Gelände? Dümmer geht nimmer, sorry.

Tacx Schweißfänger

Wer schwitzt sich schon gerne das Oberrohr voll? O.k. wischt man den Schweiß direkt nach dem Training vom Lack des Rahmens, mag das alles o.k. sein. Ich habe lieber einen Schweißfänger zwischen mir und meinem Fahrrad, wenn ich auf dem Wahoo KICKR schwitze.

Ich selbst habe nur ein „Billigmodell“, das aber teurer war, als der Preis, zu dem Amazon den Tacx Schweißfänger anbietet.

Waschmaschinen-Vibrationsdämpfungsmatte

Je nachdem wie leise und vibrationsarm Dein Rollentrainer arbeitet, ist er von Nöten. Gerade bei den billigeren Modellen mit Antrieb über das Hinterrad habe ich festgestellt, dass der durch die Vibration verursachte Lärm über Fußboden, Decke und Wände übertragen wird und damit Nachbarn oder Familie nervt. Mein alter Tacx Fortis machte Lärm wie eine Waschmaschine im Schleudergang. So kam ich auf die Idee, Waschmaschinendämpfungsmatten unterzulegen und siehe da …

Normalerweise sind die Dinger nur 60×60 cm, haben also Waschmaschinenmaß. Die Breite von 60 cm reicht oft, aber die Länge könnte ein Problem sein, zumal man zur „Niveauregulierung“ auch etwas unters Vorderrad legen sollte.

Das hier verlinkte Modell, gibt es in verschiedenen Längen und Breiten. Super!s

In Anbetracht des Preises bei Amazon ist die Mattenlösung ein guter Invest!

Bluetooth-Sensoren

Da ich meinen Wahoo KICKR nur noch mit iPhone oder iPad und Bluetooth bediene, braucht es die notwendigen Sensoren.

Ich schwöre hier auf Wahoo, auch wenn die ein wenig teurer sind.

Wahoo hat ein Set aus Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensoren. Die können Bluetooth, aber auch Ant+ und sind somit universal verwendbar.

Der Trittfrequenzsensor kann entweder direkt an der Kurbel, oder kinderleicht am Schuh befestigt werden. Ich habe ihn am Schuh. So kann ich im Sommer die Räder wechseln wie ich will und brauche nur einen Sensor. Will ich mal MTB fahren, ist er in wenigen Sekunden vom Rennradschuh auf die MTB-Treter gewechselt.

Den Geschwindigkeitssenor am Hinterrad nutze ich nur, wenn ich draußen fahre. Mit dem Wahoo KICKR Smarttrainer brauche ich ihn nicht.

Hast Du aber einen normalen Rollentrainer, kannst Du ihn am Hinterrad verwenden und damit Deine Kilometerleistung per Garmin Edge, Wahoo ELEMNT oder Smartphone App dokumentieren.

Das Set ist mit 69,90 nicht günstig, egal wo man bestellt. Aber einzeln kosten sie 39,99 EUR. So spart man im Set dann doch etwas.

Herzfrequenzmesser / Brustgurst

Auch hier schwöre ich auf Wahoo. Genau wie die Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensoren beherrscht der Gurt Bluetooth genau wie Ant+ und ist so mit den allermeisten Geräten kompatibel, nicht wie die Garmin-Sensoren, die nur Ant+ können.

49,90 EUR sind hier gut investiert.

Wer Geld sparen will, könnte aber auch mit dem hier zufrieden sein. Den habe ich allerdings nicht getestet. Für knapp 30 EUR kann man ja mal was riskieren.

 

Ant+ Dongle

Wer mit PC, Laptop, Mac & Co. trainieren möchte, und nur Ant+Sensoren (bspw. von Garmin) hat, der braucht in der Regel ein Ant+USB-Dongle.

Ich bin erfreut, dass es endlich ein Drittanbieter-Dongle gibt, sodass gegenüber dem Original von Garmin Geld sparen kann.





Tipps meiner Leser

Ventilator

Vielen Dank an Mona aus der quäldich.de-Facebook-Gruppe. Rollentraining mit Ventilator habe ich noch nie probiert, mache ich aber mal und werde darüber berichten. Allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob er den Gegenwind simuliert oder einfach kühlen soll. Kleiner Spaß am Rande ;-).
Dieses Modell hier benutzt Monas Mann wohl beim Training. In diesen „Windmaker“ investiere ich dann wohl auch mal.

Eine weitere Tablet- oder Laptophalterung

Wie gesagt bin ich mit der Tablet-Halterung von Tacx zufrieden, zumal für den Preis. Die hier kann man aber wohl auch befestigen, wenn man einen Triathlon- bzw. Zeitfahraufsatz am Lenker hat. Danke für den Hinweis, Gunter.

 

Ein Gedanke zu “Zubehör fürs Indoortraining”

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: