Muc-Off Nanotube Kette spart 10,6 Watt?

Reibungsoptimiert

Auf der diesjährigen Eurobike präsentierte Muc-Off eine reibungsoptimierte Nanotube-Kette.

Ein Foto war es mir wert, als die Verpackung in Friedrichshafen so im Regal stand. Mehr aber nicht. „The World’s Fastest Chain“ steht vorne drauf.

10,6 Watt?

Heute weiß ich durch das Youtube-Video, dass der Einsatz der Kette (unter Laborbedingungen?) 10,6 Watt bringen soll.

Grund genug, sich etwas mehr damit zu beschäftigen.

Antriebsoptimierung

Zunächst wird bei Muc-off jede Shimano Dura Ace Kette (SRAM Red 22 wird ebenfalls kommen) per Ultraschall gereinigt, getrocknet und später mit einem speziellen Mittel behandelt, das sich Carbon Nanotube nennt. Dass soll die Kettenglieder umschließen und nach Aushärtung für eine flächendeckend haltbare Beschichtung sorgen, die Reibung nachhaltig verhindert.

10,6 Watt!

Lt. Muc-off erreicht die Beschichtung ihre maximale Leistung, nachdem sie 4 Stunden bei mindestens 250 Watt bewegt wurde. Danach soll sie das Leistungsniveau für hunderte von Kilometern, bei jeder Witterung(?), besonders aber im Trockenen, behalten.

Das ist eine prima Geschichte, wenn es stimmt. Nur kann CyclingClaude 250 Watt oder mehr auf auf vier Stunden gar nicht treten.



Als Profi hätte ich sie wohl sofort am Rad. Schließlich ist Radfahren auch Kopfsache und der Gegner könnte eine haben, ich aber nicht. Das wäre schon ziemlich blöd, oder?

Mich würde nun interessieren, was die Kette einen Normalsterblichen bringt und ob sich der Kauf lohnt … aber auch dann wäre es immer noch Kopfsache.

Was kostet der Spaß?

Die Kette wird in Deutschland UVP 129 EUR kosten.

 

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: