Mein erster Ritt auf dem Wahoo KICKR CLIMB


Heute früh fragte ich spontan meinen Kontakt bei Wahoo, ob ich mit meinem Litespeed T5 auf dem KICKR CLIMB fahren könne. Fahrrad und Radschuhe hatte ich im Auto, kein Problem also. Da ich aber schon etwas länger fahren und hinterher gleich noch den Wahoo KICKR SNAP fahren wollte,  habe ich mich im Hinterzimmer bei Wahoo komplett umgezogen. Insgesamt war ich sicher 30 Minuten auf dem CLIMB und hinterher noch ne ganze Weile auf dem SNAP.

Erster Ritt auf dem KICKR CLIMB

… hat wirklich Spaß gemacht. Irgendwie war ich sprachlich aber leicht verwirrt und habe mal englisch und auch mal deutsch gesprochen. Schließlich sprachen einige Wahoo-Leute deutsch, andere aber nicht. So passt es aber gleich auch auf meinen englischen Blog bei Litespeed USA, ohne dass ich noch was am Text machen muss.

Willst Du weitere Infos zum Wahoo KICKR lesen, empfehle ich Dir meinen Artikel vom Mittwoch.

Wahoo KICKR CLIMB – die neue Dimension


Über Claude

Claude ist nach langer Radabstinenz, und mehr als 20 kg Übergewicht, seit 2008 mit dem Fahrrad unterwegs; nicht gut, aber mit Freude. Neben gesunder Ernährung sind es v.a. ‚Gadgets‘ und neue Produkte rund ums Rad, die ihn interessieren. Sein Herzblut hängt an der Vätternrundan in Schweden – 300 km die ihm jedes Jahr aufs neue Respekt abverlangen.

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.