Eurobike 2017 – Tag 3 – Teil 1

Puh, heute bin ich ganz schön auf der Messe rum gekommen und habe jede Menge Fotos gemacht. Nicht nur von schönen Rädern, aber auch.

Die kleinen Sachen sind manchmal die Schönsten!

Schnaps, damit kennt CyclingClaude sich aus. Dass der Schnapsnase dieser Flaschenhalter nebst Flachmann ins Auge gesprungen ist … kein Wunder!

Zu haben gibt es dass Ding, das eigentlich jeder Radfahrer am Rad haben sollte, bei Used im Webshop. Sicherlich eine Empfehlung als Geburtstagsgeschenk für die Fahrrad fahrende Schnapsnase!

Wo wir schon beim Saufen sind …

Heute war Eurobike-Party. Aber da waren wir Blogger gar nicht. Gleichzeitig lief heute Abend – und morgen den ganzen Tag – eine Ausstellung zu 200 Jahre Fahrrad, organisiert von Gunnar Fehlau und dem Fahrstil-Magazin. Wer morgen, am Publikumstag auf der Messe sein sollte … im Forum West, erster Stock, Raum Österreich. Hingehen lohnt sich!

Bier gab es dort jedenfalls auch, und wenn man schon mal dabei ist, macht man manchen Quatsch ;-).

Claude auf dem Hochrad … und Alexander von Portus Cycles auf dem Rad ohne Kette! Trotzdem ein Kettenheld!

Ansonsten gab es viele alte Fahrräder zu sehen. Teilweise aus dem 19. Jahrhundert. Dazu wird es einen eigenen Artikel geben.

Hier bspw. ein Racycle. Eiin Fixie aus dem Ende des 19. Jahrhunderts, bei dem man was in den Beinen haben musste.

Und hier, aus derselben Zeit, eine pneumatische Fünfgangsschaltung … ein Rad aus Schweden.

Alles Bonanza … und mehr. Geht morgen einfach mal hin!

Mein Lieblingsrad auf der Messe …

und zwar schon im letzen Jahr ist eindeutig das Titan-Vintage-Rad von Nevi. Hier einfach mal eine „Sneak-Preview“. Ich habe einige Detailfotos gemacht, aber die Internetverbindung hier am Ufer des Bodensees ist einfach zu schwach um alles sofort hochladen zu können.

Ferrari by Bianchi

Nachdem Mittwoch Pressekonferenz war, habe ich es heute noch einmal dort an den Stand geschafft, der gleich neben dem Bianchi-Stand zu finden ist.

Auch hier mehr Fotos, sobald ich zuhause alles hoch laden kann. Übrigens gibt es das Ferrari-Rad in rot mit Campa und in schwarz mit Dura Ace.

Schuhe

… jede Menge … und alle schön bunt!

Puh … welche Arbeit! Wenn es noch mehr Fotos in die Cloud schaffen, gibt es gleich noch einen zweiten Teil!

Eurobike 2017 – Tag 3 – Teil 2

 

 

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: