Eurobike 2017 – Tag 1 – Teil 2

Geile Räder

Es gibt hier auf der Eurobike natürlich wahnsinnig viel zu sehen. V.a. auch wahnsinnig viele, echt geile Bikes, die ich Dir nach und nach zeigen werde. Der Fotospeicher läuft schon über.

Jedoch das skurrilste, was ich heute gesehen habe ist dieses hier:

Ist das noch ein Fahrrad?

O.k., ich entschuldige mich für das Foto. Als Wiedergutmachung für die erzeugten Augenschmerzen hier ein schönes De Rosa. Denen werde ich die Tage einen längeren Besuch abstatten.

Zipp

Zipp hatte zur Pressekonferenz geladen und neue Disc-Laufräder aus der Topserie NSW, aber auch als Firecrester, gezeigt.

Interessant finde ich, dass es jetzt auch eine 650B-Variante für Gravelbikes gibt. Übrigens finde ich das ganze Rad wunderschön.

Gore Wear

Die wesentlich emotionalere Pressekonferenz erlebte ich aber bei Gore Wear. Die hatten Fabian Cancellara als Markenbotschafter da, der aber den Produkten in der letzten Vorserie den „Finishing Touch“ gibt.

Fabian hat eine tolle Präsenz und man hört ihm gerne zu.

Aber nicht nur Fabian ist mit Emotion bei der Sache. Man spürt bei Gore Wear – übrigens gibt es keinen Unterschied mehr zwischen BIKE und RUN – generell, mit wie viel Spaß und Motivation die Mitarbeiter bei der Sache sind.

Außerdem bin ich sehr begeistert wie die Jungs und Mädels kontinuierlich innovativ unterwegs sind. Die Shakedry-Jacke von vor 18 Monaten ist spitze, gehört aber eigentlich schon wieder zum alten Eisen, sieht man was Gore in der Pipeline hat. Auch hierzu wird es noch einen Artikel geben.

Birzman

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die interessant sind. Ohne diesen Herrn wäre ich aber nie stehen geblieben.

Pumpen von Birzman haben einen speziellen Pumpenkopf den man aufs Ventil steckt und etwas dreht. Dann sitzt er. Nach dem Pumpen zieht man den äußeren Ring nach hinten. Das war’s. Echt gut.

Tern

Als Faltrennradfahrer gehe ich gerne zu Tern. Deren 20-Zoll Tern Verge mit SRAM Force ist schon geil für einen Commuter, oder Geschäftsreisenden, der zwischendurch Sport machen will.

Aber die Leute von Tern sind immer mehr auf der E-Schiene und haben ein geiles Transportrad herausgebracht. Der Radstand entspricht dem eines normales Rads. Damit ist es sehr wendig, wovon ich mich im Außenbereich selbst überzeugen konnte.

Fotos dazu gibt es später, weil mich gerade der Akku des MacBook verlässt.

 

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: