Hot off the press – Wahoo ELEMNT Mini 6   Vor kurzem aktualisiert!


Wahoo ELEMNT Mini – Basis-Rad-Computer für wenig Geld!

Seit heute früh ist er online zu bestellen, der Wahoo ELEMNT Mini.

Der Wahoo ELEMNT ist was für Puristen, die auf ihre Streckenaufzeichnung nicht verzichten möchten, aber die Komplexität eines „großen“ GPS-Radcomputers scheuen.

Mit 45,7-mm schwazr/weiß Display und nur 31 Gramm kommt der kleine Radcomputer daher.

Über Bluetooth können Geschwindigkeits-, Trittfrequenz- und Herzfrequenzsensordaten empfangen werden.

Seit heute ist das Gerät online bestellbar.

Ein Geschwindigkeitssenor ist im Preis von 89,99 EUR inbegriffen.

GPS kann der kleine Computer aber nur wenn das Smartphone (mit ELMENT App) mit an Bord ist. Gleiches gilt für Live-Tracking und den Empfang von Text-Messages.

Angetrieben wird das Gerät übrigens mit einer Knopfzelle, deren Energie für ein ganzes Jahr reichen soll.

Ich bin gespannt, was Ihr sagt. Vielen wird das kleine Ding reichen. Ambitionierte Fahrer bleiben aber sicher bei den größeren Wahoo-Modellen ELEMENT oder ELEMNT Bolt bzw. bei einem der Wettbewerbsprodukte.


Über Claude

Claude ist nach langer Radabstinenz, und mehr als 20 kg Übergewicht, seit 2008 mit dem Fahrrad unterwegs; nicht gut, aber mit Freude. Neben gesunder Ernährung sind es v.a. ‚Gadgets‘ und neue Produkte rund ums Rad, die ihn interessieren. Sein Herzblut hängt an der Vätternrundan in Schweden – 300 km die ihm jedes Jahr aufs neue Respekt abverlangen.


Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

6 Gedanken zu “Hot off the press – Wahoo ELEMNT Mini

    • Claude

      Nur Tracking, wie ich das sehe. Genial wäre, wenn das Smartphone bspw. Abbiegehinweise von Google Maps an das Display schicken könnte. Wenn der Mini das aber heute könnte, wäre das sicher prominent beschrieben worden. Aber wer weiß, was die Weiterentwicklung der ELEMNT App bringt.

  • Jonas

    Für mich sieht das wie eine Neuauflage des Wahoo RFLKT aus. Einziger Unterschied scheint zu sein, dass der MINI einfache Tachofunktionen auch ohne Telefonverbindung erfüllt.
    Ich habe einen RFLKT für mich also kein Grund zum Update. Bei wird es dann eher der ELMT oder der BOLT zum Routen abfahren.

  • Marco

    Also für den Preis von 90 Euro bietet mir dieser Radcomputer im Vergleich zur Konkurrenz zu wenige Features. Wenn ich mein Smartphone ohne dabei haben muss, kann ich die Strecke auch gleich mittels kostenloser App damit tracken. Mein Trainingspartner hingegen verwendet derzeit das meiner Meinung nach attraktivere Wahoo Element und ist damit sehr zufrieden.

    • Claude Beitragsautor

      Vergiss den Geschwindigkeitssensor nicht, der mit kommt. Den haben andere nicht. Ohne den Sensor wäre der Mini sicher 30 EUR günstiger.