Kwaremontbier zu gewinnen


„Langsam solltest Du … einen Gratis-Kasten von denen bekommen ;-)“, habe ich gerade in den Facebook-Kommentaren zu meinem Kwaremont-Artikel gelesen.

Stimmt, aber jetzt seid Ihr erst mal dran!

Im Belgienurlaub hatte ich mich mit Kwaremont eingedeckt. 8,19 EUR für ein Six-Pack in Brügge liegt preislich im Rahmen. Wobei Kwaremont im belgischen Lidl etwas günstiger ist.

Eigentlich dachte ich, mit meinem Vorrat gut über den Sommer zu kommen. Aber die Kopmannen bei 12 Stunden Hohler Buckel wollten ja auch was trinken und ich hatte auch schon Durst.

Aber ein paar Flaschen habe ich reserviert – neun um genau zu sein – und die kann man gewinnen.

Allerdings muss man dafür nach Dietzenbach kommen. Die Gewinner sogar zweimal. So geht das Spiel :-).

In Dietzenbach gibt es nämlich eine Bronze-Skulptur der Ratte Ludwig, die durch die Offenbach-Post bekannt wurde. Ludwig steht auf dem Steinberg-Kreisel und wurde von mir schon vor längerem CyclingLudwig getauft.


CyclingLudwig hat eine Facebook-Seite und die spielt eine Rolle, wenn Du gewinnen willst.

Was kann man gewinnen?

Der Gewinner, erhält ein Sixpack Kwaremont Blond, der Zweite drei Flaschen von dem geilen Gebräu. Außerdem setzen wir uns dann noch einmal auf den Kreisel und trinken eins gemeinsam!

Wie kann man gewinnen?

Bei Deiner nächsten Trainingsfahrt oder Cappucino-Runde (oder mit dem Roller, Gianfranco) stoppst Du beim Cycling-Ludwig und machst einen Selfie mit Dir und Ludwig – Du natürlich im Radoutfit!

Zuhause (oder gleich vor Ort) lädst Du Dein Selfie auf die Facebook-Seite von CyclingLudwig hoch und gibst der Seite von CyclingLudwig ein „Like“.  Schon bist Du bei der Verlosung dabei.

Die Aktion läuft den ganzen August 2017 und die Verlosung mache ich gleich nach der Eurobike.

Zwei Einschränkungen gibt es: Die Gewinner müssen Ihre Flaschen bei mir abholen (Treffpunkt nach Terminabsprache beim Ludwig) und man muss mindestens 16 Jahre alt sein oder Papa bzw. Mama bei der Bierübergabe dabei haben.

Sind die Regeln klar?

Ich weiß, der Preis ist nicht riesig, aber ich hoffe der Spaß überwiegt und ein paar „Locals“ machen mit.

Also, bis demnächst in Dietzenbach! 

 

 


Über Claude

Claude ist nach langer Radabstinenz, und mehr als 20 kg Übergewicht, seit 2008 mit dem Fahrrad unterwegs; nicht gut, aber mit Freude. Neben gesunder Ernährung sind es v.a. ‚Gadgets‘ und neue Produkte rund ums Rad, die ihn interessieren. Sein Herzblut hängt an der Vätternrundan in Schweden – 300 km die ihm jedes Jahr aufs neue Respekt abverlangen.

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.