Null-Null-Storck – das Rad für den neuen Bond?

James Bond klickt ein?

Der neue Bond-Darsteller steht noch nicht fest.

Das Storck Fascenario 3 Aston Martin könnte Daniel Craig aber für ein weiteres Engagement als Bond-Darsteller motivieren. Davon bin ich überzeugt.

Fascenario 3 Aston Martin

Das 5,9 kg leichte Geschoss im Aston-Martin-typischen Grau-Metallic-Perleffekt war auf der #EurobikeShow 2016 der Hingucker mit dem höchsten „Sabber-Effekt“.

Der auf 77 Exemplare limitierte Super-Renner gibt es mit SRAM eTap und Zipp 303 NSW für stolze 17.777 EUR und ich wette, Storck wird keinen Rabatt einräumen müssen.

Das Rad entstand übrigens in enger Zusammenarbeit zwischen Aston Martin und Firmengründer Markus Storck, der selbst einen Aston Martin Vanquish fährt.

Willst Du nicht ganz so tief in die Tasche greifen, kannst Du bei Storck in Idstein das Serienmodell des Fascenario 3 konfigurieren und bauen lassen.

Q

Wie eng Markus Storck zur Zeit mit Q (unten links im roten Shirt?) zusammenarbeitet, war ihm auf der Eurobike aber nicht zu entlocken.

Top Secret – und im Auftrag ihrer Majestät ;-).

Storck Fascenario 3 Aston Martin

Kettenhelden-News abonnieren

Ein Gedanke zu “Null-Null-Storck – das Rad für den neuen Bond?”

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: