Tacx FLUX – wie NEO nur günstiger?

Tacx FLUX – der NEO für den Hausgebrauch

Eurobike 2016Neu auf der #EurobikeShow 2016 zeigt Tacx den FLUX, einen Smart-Trainer mit Direktantrieb. Der FLUX ist der kleine Bruder des Topmodells NEO, den es schon seit einem Jahr gibt.

Der NEO ist wirklich klasse, aber der sein Preis schmerzt gewaltig. Selbst beim günstigsten Online-Händler ist das Ding nicht unter 1.099 EUR zu bekommen. Der Listenpreis ist 1.399 EUR … also autsch!

Der kleine Bruder

Der FLUX ist von der Bauart ähnlich dem NEO, mit ausfaltbaren Beinen und dem an Star Wars erinnernde Gehäuse-Design.

Er hat wie sein großer Bruder einen wartungsfreien Direktantrieb mit einer schnell reagierenden Smart-Elektronik.



Das Schwungrad des FLUX wiegt 7 kg und TACX spricht von einen Schwungradeffekt von 25 kg. Je stärker der Schwungradeffekt, desto realistischer ist das Fahrgefühl.

Er beherrscht ANT+ genau wie Bluetooth, sodass man sich mit Trainings-Apps wie Zwift, Trainerroad etc. verbinden kann.

Natürlich kann man auf dem FLUX auch ’stand-alone‘ – also ohne Software – trainieren. Dann wird eine flache Straße simuliert.

Tacx FLUX

Vergleich NEO / FLUX

Beim NEO beträgt der maximale Widerstand 2.200 Watt, beim FLUX ’nur‘ 1.500 – also durchaus genügend für die allermeisten Radsportler. Man kann auf dem FLUX 850 Watt für eine Minute treten, falls man es schafft, oder 450 Watt auf 20 Minuten.

Während der NEO Anstiege bis 25 % simulieren kann, schafft der FLUX nur 10%. Das ist nicht viel, aber wann trainiert man auf der Rolle schon solche Anstiege?

Was der FLUX im Gegensatz zu seinem großen Bruder nicht kann, sind simulierte Abfahrten. Wird beim NEO die Kassette beim simulierten Abfahren angetrieben, macht das der FLUX nicht. Schade, die Funktion fand ich schon beim Ur-Vater der Smart-Trainer, dem Tacx Fortius gut.

Erster Eindruck

Auf dem Tacx-Stand konnte ich den FLUX heute testen. Das Fahrgefühl ist vom ersten Eindruck hervorragend. Allerdings habe ich ihn nicht ausgereizt, weil ich morgens um 9:30 Uhr nicht schon klatschnass über die Messe laufen wollte.

Außerdem ist er sagenhaft leise. Wenn Du also was für Deine Nachbarn tun möchtest … ;-).

Verfügbarkeit und Preis

Der Tacx FLUX soll wohl ab Oktober 2016 zu einen Listenpreis von 799 EUR erhältlich sein. Auf den Straßenpreis bin ich dann mal gespannt.

Kettenhelden-News abonnieren

 

 

2 Gedanken zu “Tacx FLUX – wie NEO nur günstiger?”

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: