Troja Bike – Keine Chance für den Dieb

Troja Bike – jetzt auf Kickstarter

#CyclingClaude ist ein Fan von Gadgets und Kickstarter-Projekten. Das wisst Ihr schon.

Diesmal habe ich für Euch mit Troja Bike ein interessantes Produkt, das gerade über Kickstarter finanziert wird.

Sicherheit für Dein Fahrrad

Troja Bike ist die momentan erste GPS-Diebstahlsicherung, die vom Dieb weder abgeschaltet. entfernt oder zerstört werden kann, berichten die Entwickler Adrian und Marek Rauko.

Der GPS-Tracker wird einfach im Sattelrohr versenkt und vom Eigentümer per App verriegelt.

Bei Diebstahl sendet Troja Bike die Positionsdaten live an den Eigentümer und – bei Wunsch – auch an die Polizei.

Troja Bike basiert auf erprobter Technologie

Das System kommt von dem in Wien und Zürich ansässigen Unternehmen Live Tracker Systems (LTS), die den ‚Troja-Tracker‘ seit Ende 2015 an Polizei und Behörden liefert.

Die Adaption fürs Fahrrad war die logische Weiterentwicklung.

Der Tracker soll lediglich 75 Gramm wiegen.

tROJA bIKE

Troja Bike mit bekannten Partnern

Die Gründer von LTS kooperieren bei Troja Bike mit KTM Bike Industries und T-Mobile.

Die Produktion soll in Deutschland bei LOEWE Technologies erfolgen.

Wie funkitoniert es?

Das Gerät wird für den Dieb unsichtbar im Sattelrohr unergebracht und mit der App verriegelt. Auf der Oberseite ist das Gerät gegen Aufbohren geschützt und das Entriegeln funktioniert auch nur mit der App des jeweiligen Nutzers.

Der Akku hält lt. LTS etwa ‚eine Saison‘ und muss zum Aufladen heraus genommen werden.

Kommt es zu einem Diebstahl, aktiviert der Nutzer die Live-Ortung über die App und sieht, wo sich sein Fahrrad befindet bzw. bewegt.

Das LTS-Service-Center unterstützt den Bestohlenen durch Koordination mit Polizei und Versicherung. Polizeibehörden bekommen außerdem eine Schnittstelle, damit sie gestohlene Fahrräder selbst orten können.

Natürlich kann man Troja Bike auch orten, ohne den Diebstahlfall zu aktivieren.

Außerdem hat das Gerät einen integrierten Bewegungssensor. Wird dieser per App aktiviert, sendet der Sensor bei Bewegung einen Alarm auf das Smartphone.

Troja Bike ist komplett anonym. Nutzerdaten können aber auf freiwilliger Basis hinterlegt werden, was durchaus Sinn macht, wie ich finde.

Troja Bike App

Was kostet der Spaß?

Nach Produktverfügbarkeit gegen Ende 2016 wird das Gerät im Handel 129 EUR kosten. Für die Mobilfunkverbindung in und für bislang 44 Länder werden 15 EUR im Jahr fällig. Inkludiert sind dann die Live Ortung im Diebstahlfall sowie zusätzlich drei Einzelpositionsabfragen im Jahr.

Jetzt gibt es das Gerät bei Kickstarter wesentlich günstiger – das erste Jahr mit Mobilfunk inkludiert!

Gewinnspiel

Zusammen mit endurange.com verlost #CyclingClaude drei Troja Bike incl. einem Jahr Mobilfunk, vorausgesetzt Du schickst uns die richtigen zwei Antworten und (WICHTIG) nur, falls Troja Bike über Kickstarter das Finanzierungsziel erreicht.

Einsendeschluss ist der 15. Mai 2016. Der Rechtsweg ist augeschlossen.

Die Frage von Claude kommt hier: Womit wird  beim Troja Bike der Verriegelungsmechanismus gesteuert?

So, und nun zu #Endurange, damit Du die zweite Frage erfährst.

Schicke Deine zwei Antworten bitte an troja (at) claude.de.

Wichtige Bedingung zur Teilnahme am Gewinnspiel: #CyclingClaude ermittelt die Gewinner und gibt die Kontaktinfos an Troja Bike weiter. Die Gewinner haben keinen Anspruch gegenüber den Blogbetreibern cycling.claude.de und endurange.com. Mit Absenden der Antworten akzeptieren die Teilnehmer diese Bedingung.

Follow #CyclingClaude

 

 

Claude

Claude ist nach langer Radabstinenz, und mehr als 20 kg Übergewicht, seit 2008 mit dem Fahrrad unterwegs; nicht gut, aber mit Freude. Neben gesunder Ernährung sind es v.a. ‚Gadgets‘ und neue Produkte rund ums Rad, die ihn interessieren. Sein Herzblut hängt an der Vätternrundan in Schweden – 300 km die ihm jedes Jahr aufs neue Respekt abverlangen.

1 Antwort

  1. April 13

    […] mit #CyclingClaude verlosen wir drei Troja Bike incl. einem Jahr Mobilfunk, vorausgesetzt, Du schickst uns die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Akzeptiert