Fat fighting – voll vernetzt

IMG_0106Wie schon angedeutet muss ich ‚Gewicht machten‘. Seit drei Tagen lebe ich ernährungsseitig nach Dr. Feil – kohlenhydratreduziert – und trainiere normal.

Natürlich muss man zum Abnehmen eine negative Kalorienbilanz herstellen.

Das kann man gut nach Gefühl machen, aber ich als ‚Mr. Gadget‘ bin voll verknüpft und vernetzt.

Meine neue Waage, Withings WS-50 Smart Body Analyzer, die bei mir im W-LAN hängt, schickt Gewicht, Körperfett etc. zur Withings-App bzw. healthmate.withings.com.

Das Portal/die App Myfitnesspal nutze ich als zentrale Drehscheibe für meine Gesundheit- und Ernährungsdaten.

Für das Gewicht greift Myfitnesspal auf Withings zu.

Trainingsinformationen bzw. den Kalorienverbrauch erhält Myfitnesspal von Strava. Durch die Strava-Ingegration weiß Myfitnesspal genau, wie viele Kalorien ich zusätzlich zu mir nehmen darf.

Auf Myfitnesspal habe ich definiert, dass ich 1500 Nettokalorien pro Tag zu mir nehmen darf, idealerweise – nach Dr. Feil – 30 % Kohlenhydrate, 20 % Eiweiß und 50 % Fette.

Cool ist, dass Myfitnesspal die Nährwerte vieler Lebensmittel schon kennt, weil eine große Nutzerbasis dahinter steht. Selbst das Veggie-Gulasch von Aldi ist schon in der Datenbank.

Allerdings geht meine ‚Vernetzung‘ noch einen Schritt weiter.

Beim Kauf der Withings-Waage hatte ich gehofft, dass Strava die Gewichtsdaten automatisch hoch geladen bekommt. Das ist leider nicht der Fall.

Doch es gibt für iPhone-Nutzer unter iOS 8 eine Möglichkeit, dies zu erreichen. Die iOS-Health-App kann mit den Apps von Withings und Strava kommunizieren. In der Rechteverwaltung von Health muss die Strava-App die Erlaubnis erhalten, Gewichtsdaten abzurufen. Die Daten werden aber nicht ‚gepusht‘. Stattdessen muss man die Strava-App auf dem iPhone starten, die sich erst dann die Daten von Health zieht.  Das klappt perfekt. Ob es so einen Umweg auch für Android gibt, weiß ich leider nicht.

Hier sind übrigens noch zwei Screenshots, wie die Ernährungsdaten bei Myfitnesspal dargestellt werden. Mal schauen, ob ich das Eintragen einige Zeit durchhalte und meine negative Kalorienbilanz aufrechterhalten kann.
IMG_0110

IMG_0111

 

3 Gedanken zu “Fat fighting – voll vernetzt”

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: