Nochmal Köln

Gestern habe ich mir mein Video von Rund-um-Köln angeschaut; meine Kamera lief ja das ganze Rennen mit. Es war interessant zu sehen, wie oft ich in der ersten Hälfte der Strecke alleine fahren musste. Schade, dass mir da die richtige Gruppe gefehlt hat. Da ich von hinten los fuhr, waren viele langsamer, was man v.a. an den drei Anstiegen sieht, deren Schlussteile hier im Video zu sehen sind. Gegenüber den anderen kam ich die Steigungen recht gut hoch. Man sieht auch gut, wie schwierig es war, auf dem Kopfsteinpflastersstück zu überholen. Irgendwann bin ich dann rechts am Vordermann vorbei, was dem rechts hinter mir fahrenden nicht ganz so gut gefiel.

Hier auch noch zwei nette Fotos von der Kopfsteinpflasterpassage:

 

Du darfst gerne kommentieren. Bitte verwende keine Links, da solche Kommentare zunächst in die Warteschleife geschoben werden.

%d Bloggern gefällt das: