Locker und flach

Gestern hatte ich entschieden, das Fahrrad auf dem Träger meines Autos zu lassen. Der Plan war, heute direkt von der Arbeit zu einer Trainingsrunde zu starten. Am Mittag war es windig und frisch aber um halb sechs sah es besser aus. Wie immer musste ich mich in acht nehmen, nicht zu schnell zu fahren. GA1 kann ich auf der Rolle gut – auf der Straße fast gar nicht. Heute ging es aber :-). 51 km in knapp 2 Stunden. Das war ideal nach dem harten Otzberg-Sonntagstraining. Morgen ist trainingsfrei und es gibt Kohlenhydratzufuhr in Form von Bier; eine lockere Trainingsrunde mit dem Chef ;-). Ich hoffe aber, dass Mittwoch ähnliches Wetter wie heute ist, dann fahre ich wieder GA1 von Neu-Isenburg aus.